Newsticker
EU-Parlament fordert Sanktionen gegen Altkanzler Schröder
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Herbstakademie: Senioren haben an der Uni Ulm noch viel vor

Ulm
03.08.2016

Herbstakademie: Senioren haben an der Uni Ulm noch viel vor

Die Uni lädt wieder zur Herbstakademie in Ulm.
Foto: Eberhardt/Uni Ulm (Archivfoto)

Die Weiterbildungsakademien der Uni Ulm bestehen seit 25 Jahren. Was zum Jubiläum für Senioren geboten ist.

Zum 50. Mal locken die Akademiewochen des Zentrums für Allgemeine Wissenschaftliche Weiterbildung (Zawiw) interessierte Bürger im dritten Lebensalter und davor an die Universität Ulm. Für die Jubiläumsausgabe der Herbstakademie vom 19. bis zum 23. September haben sich die Organisatoren um Geschäftsführer Markus Marquard wieder viel einfallen lassen: Neben Vorträgen, Arbeitsgruppen und Mittwochsangeboten stehen auch ein Festakt und eine Posterausstellung als Rückblick auf bisher 49 Weiterbildungswochen auf dem Programm. Das diesjährige Motto „Wir haben noch viel vor! Gesellschaftlichen Wandel mit gestalten“ beschreibt den Auftrag des Zawiw und ist eine Hommage an die Gründerzeit: Anfang der 90-er Jahre hatten Ulmer Senioren den Wunsch nach wissenschaftsfundierter Weiterbildung an die Initiatorin der Akademiewochen, Carmen Stadelhofer, herangetragen. Ausgangspunkt der ersten Auflage war eine Studie der Pädagogin und langjährigen Akademischen Direktorin – damals mit dem Titel „Ich habe noch viel vor?!“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.