Newsticker
Bundespolizei registriert 230.000 Verstöße gegen die Maskenpflicht in Zügen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: "Historische" Krise: Wie sich Corona auf den Arbeitsmarkt rund um Ulm auswirkt

Ulm
22.01.2021

"Historische" Krise: Wie sich Corona auf den Arbeitsmarkt rund um Ulm auswirkt

Das vergangene Jahr war rund um Ulm geprägt von Kurzarbeit. Über 57000 Arbeitnehmer waren direkt betroffen.
Foto: Bernhard Weizenegger

Plus Ein Rückblick der Agentur für Arbeit zeigt das historische Ausmaß der Corona-Krise rund um Ulm. Doch der Agenturchef hat Hoffnung.

Wie tief die Spuren sind, die Corona im vergangenen Jahr hinterließ, machen die Zahlen der Agentur für Arbeit aus Ulm deutlich: 57.839 Arbeitnehmer aus 3511 Betrieben befanden sich zum Höhepunkt der Krise im April des Jahres 2020 in Kurzarbeit. Das ist etwa ein Viertel aller Arbeitnehmer des Agenturbezirks und „historisch“, wie es Mathias Auch, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit in Ulm, bei der online abgehaltenen Jahrespressekonferenz ausdrückte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.