Newsticker
Jens Spahn hält Impfung für Jugendliche bis Ende der Sommerferien für möglich
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm/Holzheim: Große Werke an besonderen Orten

Ulm/Holzheim
01.07.2015

Große Werke an besonderen Orten

Die Stars des Festivals sind langjährige Bekannte: das Calmus-Ensemble aus Leipzig.
Foto: Foto: Bertram Bölkow

Die „Sommerlichen Ulmer Musiktage“ beginnen am Samstag mit einem Konzert in Holzheim. Die Gäste sind erneut hochkarätig.

Den Auftakt in Holzheim bestreiten die Geigerin Gisela Czech-Whitson und der Neu-Ulmer Organist Joseph Kelemen mit Violinsonaten von Johann Sebastian Bach und Friedrich Händel. Die Dorfkirche ist laut Christoph Denoix, seit 2001 künstlerischer Leiter der „Sommerlichen Ulmer Musiktage“, ein Geheimtipp: Sie besitze einen „wunderbaren Kirchenraum mit ländlichem Flair“, eine perfekte Akustik und eine „Orgel, die ihresgleichen sucht“. Sie eignet sich besonders für die Darbietung barocker Musik – also auch für Händel und Bach.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren