Newsticker
RKI: 2768 Neuinfektionen und 21 Todesfälle binnen eines Tages
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: "Land und Wirtschaft - wer erntet?" - Ausstellung im Museum Brot und Kunst

Ulm
21.06.2021

"Land und Wirtschaft - wer erntet?" - Ausstellung im Museum Brot und Kunst

Bei den Lebensgeschichten aus Tansania geht es darum, dass billiger Landkauf für große Investoren leicht möglich ist, da in Tansania ein schriftliches Bodenrecht fehlt. Es geht um Strafen auf die Verwendung eigenen Saatgutes, Abhängigkeiten und Interessenkonflikte.
Foto: Philipp Schulze, dpa (Symbolbild)

"Land und Wirtschaft - wer erntet?", im Ulmer Museums Brot und Kunst, lässt Bäuerinnen und Bauern aus Tansania und Deutschland zu Wort kommen.

John Nguruwe ist 32 Jahre alt. Der Bauer aus einem Dorf in Tansania hat fünf Kinder. Nguruwe besitzt einen halben Hektar Land, auf dem er Zwiebeln, Tomaten und Salat anbaut, und er nennt fünf Schweine, sechs Hühner und vier Enten sein eigen: ein kleinbäuerliches Leben, Arbeit in erster Linie für den Eigenverbrauch - ein wenig Ertrag bleibt zum Verkauf. John Nguruwes Geschichte ist eine von zwanzig, die auf Stelltafeln einer neuen Ausstellung "Land und Wirtschaft - wer erntet?" im Obergeschoss des Museums Brot und Kunst Bäuerinnen und Bauern in Dörfern in Tansania und in Deutschland zu Wort kommen lässt, als erste und unmittelbare Betroffene agrarpolitischer Entscheidungen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.