Newsticker
RKI registriert 1455 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 13,2
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: „My Fair Lady“ mit Chic und Charme

Ulm
09.11.2018

„My Fair Lady“ mit Chic und Charme

Alle lieben Eliza Doolittle (Maria Rosendorfsky, Mitte) beim Pferderennen in Ascot – noch. Mit auf dem Bild: (von links) Ulla Willick, Stephan Clemens, Luke Sinclair und Marie Luisa Kerkhoff.
Foto: Jochen Quast

Das Musical hat am Theater Ulm das Zeug zum Publikumsrenner. Das liegt unter anderem an der opulenten Ausstattung – und einer großartigen Hauptdarstellerin.

Beim Pferderennen in Ascot gilt ein strenger Dresscode, speziell wenn man einen der Plätze in der Nähe der Queen ergattert hat: die Damen zurückhaltend-elegant und kreativ behütet, die Herren im grauen oder schwarzen Gehrock. Nicht so bei „My Fair Lady“ im Theater Ulm: Als sich der Vorhang zur berühmten Ascot-Szene des Musicals öffnet und das Licht angeht, ist es wie eine Explosion im Auge, so grell gelb sind die Ladies und auch die Gentlemen. Aber der Abend brennt sich nicht nur in die Netzhaut ein, sondern auch ins Gedächtnis: Die Inszenierung des Kölners Christian von Götz ist der Stoff, aus dem Publikumsrenner sind.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.