Newsticker
SPD-Fraktion nominiert Bärbel Bas als Bundestagspräsidentin
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm/Neu-Ulm: Carsharing entwickelt sich nur langsam

Ulm/Neu-Ulm
23.08.2016

Carsharing entwickelt sich nur langsam

Am Neu-Ulmer Rathaus gibt es seit Anfang des Monats zwei Carsharing-Fahrzeuge des Anbieters Conficars. Weitere Projekte auf der bayerischen Donauseite sind bereits geplant.
Foto: Alexander Kaya

Nach dem Aus von Car2go ist es relativ ruhig um die Anbieter der geteilten Autos geworden. Ein Ulmer Unternehmen kämpft dagegen an und will einen neuen Markt erschließen.

Nach dem Ende von Car2go wollten sie in die Fußstapfen des Daimler-Projektes steigen und das Geschäft mit stunden- oder kilometerweise geliehenen Autos vorantreiben. Doch mehr als ein Jahr später müssen die Macher des Ulmer Carsharing-Anbieters Conficars feststellen: „Die Nachfrage steigt stetig, aber nur langsam.“ So fasst zumindest Holger Tinsz, Fuhrpark-Manager des Unternehmens mit Sitz in Jungingen, die Entwicklung zusammen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.