Newsticker
RKI meldet fast 190.000 Neuinfektionen – Inzidenz steigt auf 1127,7
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm/Neu-Ulm: Die Gänstorbrücke besteht den Belastungstest

Ulm/Neu-Ulm
19.11.2018

Die Gänstorbrücke besteht den Belastungstest

<p>Die wichtige Verbindung zwischen Ulm und Neu-Ulm muss in absehbarer Zeit erneuert werden. Mit drei Autokränen wurde getestet, wie belastbar die Brücke noch ist.</p>
Video: Wilhelm Schmid

Das sieht bislang gut aus: Das marode Bauwerk über der Donau kann wohl weiter befahren werden. Nur an einer Stelle müssen die Experten noch mal nachprüfen.

Autos können auch künftig über die marode Gänstorbrücke fahren: Das ist das vorläufige Ergebnis des nächtlichen Belastungstests vom Wochenende. „Bislang alles wie erwartet“, sagte Gerhard Fraidel, Leiter der Abteilung Verkehrsinfrastruktur bei der Stadt Ulm, am Montag bei der gemeinsamen Sitzung des Neu-Ulmer Stadtrats und des Ulmer Gemeinderats im Edwin-Scharff-Haus. Mit einer kleinen Einschränkung: Eines der Spannglieder in der Brücke müsse noch mal gesondert überprüft werden, erläuterte der Experte der Stadt Ulm. Die genaue Auswertung des Belastungstests, bei dem drei 36 bis 48 Tonnen schwere Kräne mehrfach über die Brücke fuhren und Vollbremsungen hinlegten, wird erst bis Ende des Jahres erwartet. Alles in allem sieht es aber bereits jetzt danach aus, als würde die Gänstorbrücke so lange halten, bis sie durch einen Neubau ersetzt wird – was noch mehrere Jahre dauern wird.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.