Newsticker
Ab November keine Entschädigung mehr für Ungeimpfte bei Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm/Neu-Ulm: Es ist angerichtet für die Literaturwoche

Ulm/Neu-Ulm
12.04.2017

Es ist angerichtet für die Literaturwoche

Prost Mahlzeit! Die Organisatoren Florian L. Arnold (links) und Rasmus Schöll machen mit ungewöhnlichen Plakaten und Flyern Werbung für die Literaturwoche Donau.
Foto: Alexander Kaya

Bei ihrer fünften Auflage bietet die Reihe etablierte Autoren und interessante Neulinge in Ulm und Neu-Ulm. Für eine besonders exklusive Lesung müssen die Besucher gut zu Fuß sein.

Die Irritation ist durchaus gewollt: „Prost!“ und „Mahlzeit!“ verkünden die Plakate und Programmhefte der Literaturwoche Donau überall in der Doppelstadt. Ist es jetzt so weit? Sind die Organisatoren Florian L. Arnold und Rasmus Schöll satt und zufrieden? Nicht doch. „Wir wollen ein Festmahl der Literatur bieten“, sagt Arnold mit einem Grinsen. Und sein Kompagnon Schöll fügt schelmisch hinzu, dass man sich mit der aufwendigen Vorbereitung wieder einiges eingebrockt habe. Ihren Humor haben die beiden Macher trotzdem nicht verloren – und die Lust auf Bücher und Autoren erst recht nicht: Die fünfte Literaturwoche, die am 24. April beginnt, dauert 14 Tage und bietet ebensoviele Veranstaltungen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.