Newsticker
RKI: 17.419 Neuinfektionen - Sieben-Tage-Inzidenz fällt auf 103,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm/Neu-Ulm: Gänstorbrücke: Kommt jetzt eine Schleuse?

Ulm/Neu-Ulm
26.08.2019

Gänstorbrücke: Kommt jetzt eine Schleuse?

Ein Lkw-Fahrer wich einfach auf die Gegenspur aus. Die Überwachungskamera der Ulmer Stadtverwaltung zeichnete den Vorfall auf.
Foto: Stadt Ulm

Weil die Höhenbegrenzung nicht wirkt, soll die Straße verengt werden. Doch der Umbau wird aufwendig.

Seit zwei Wochen sind die Regeln an der Gänstorbrücke massiv verschärft und die Anzahl der Lastwagen, die verbotswidrig über das marode Bauwerk fahren, scheint nicht abzunehmen. Am Montagmorgen waren beide Höhenbegrenzungen durch Lastwagen stark beschädigt. Weil diese Beschränkung erkennbar nicht wirkt, startet die Ulmer Stadtverwaltung einen neuen Versuch: „Jetzt gehen wir in die Breite“, sagt Roswitha Schömig, Sachgebietsleiterin Ingenieurbauwerke. Eine Schleuse soll es Fahrzeugen mit einer Breite von mehr als 2,20 Metern unmöglich machen, die Brücke zu überqueren. Damit will die Stadt Lastwagen stoppen, die mehr als 3,5 Tonnen wiegen. Für sie ist die Überfahrt verboten, doch bislang ignorierten etliche Fahrer dieses Verbot, das die restliche Lebensdauer der Brücke verlängern soll.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

26.08.2019

Die Beschilderung ist aber verbesserungsfähig! Auf der B10 noch auf der Reutierstrasse sind rechtzeitig Schilder zu sehen! Wieso wird nicht schon auf der Europastraße ein Schild aufgestellt, dass klar signalisiert, dass LKW nicht über die Reuttierstr. nach Ulm fahren können, sondern über die B28 fahren müssen.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren