Newsticker
Ampel-Parteien wollen Corona-Sonderlage beenden - Übergangsphase bis März 2022
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm/Neu-Ulm: Gastronomen in Not – aber mit Ideen

Ulm/Neu-Ulm
25.03.2020

Gastronomen in Not – aber mit Ideen

Sie wehren sich mit „Ulm isst“ gegen die Corona-Krise: Elias Zurlinden, Sanjit Singh, Waldemar Honstein, Manuel Gelormini, Tobias Rocholl, Francesco Contino, Admin Drinjak und Dimi Prokopis.
Foto: Andreas Brücken

In Corona-Zeiten tun sich fünf Gastronomen zu einem Lieferdienst unter dem Titel „Ulm isst“ zusammen. Klar ist allen: Es geht ums nackte Überleben der ganzen Branche.

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Fünf Gastronomen der Doppelstadt haben sich unter dem Titel „Ulm isst“ zu einem Lieferdienst zusammengeschlossen. Ihre Gerichte sind so verschieden wie die Geschmäcker – was sie vereint ist ihr auch in Vor-Corona-Zeiten erkennbarer innovativer Ansatz. Mit dabei sind Francesco Contino (Portico, Neu-Ulm), Tobias Rocholl (Oh My Waffle), Dimi Prokopis (Elinaki), Manuel Gelormini (Kleinlaut), Admin Drinjak (Damn Burger) und Sanjit Singh (Kleinlaut).

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.