Newsticker
Ab November keine Entschädigung mehr für Ungeimpfte bei Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm/Neu-Ulm: Stipendium für Abiturienten aus Ulm und Neu-Ulm: Auf sie warten Überraschungen

Ulm/Neu-Ulm
30.08.2020

Stipendium für Abiturienten aus Ulm und Neu-Ulm: Auf sie warten Überraschungen

Die ersten drei Spohn-Stipendiaten stehen fest (von links): Stiftungsgeschäftsführer Simon Fosseler, Markus Köhler, Oberbürgermeister Gunter Czisch, Annika Lea Hanrieder, Gerhard Semler und Simon Schwesig.
Foto: Dagmar Hub

Plus Es gibt bequemere Start-Zeitpunkte für ein Auslandsjahr. Trotz Corona und Brexit schickt die Ulmer Alexander-Spohn-Stiftung drei Studenten auf die Reise. Welche Geschichte dahintersteckt.

Am Wochenende ist es bereits losgegangen für zwei der drei ersten Stipendiaten der Alexander-Spohn-Stiftung: Sie reisen für zwei Semester ins Ausland, eine dritte Stipendiatin wird im März ihre beiden Auslandssemester aufnehmen. Finanziert wird das Studienjahr in der Ferne von der noch jungen Alexander-Spohn-Stiftung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.