Newsticker
EU kauft bis zu 1,8 Milliarden weitere Biontech-Impfdosen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm/Neu-Ulm: Volksbank Ulm führt Strafzinsen für Privatkunden ein

Ulm/Neu-Ulm
30.01.2020

Volksbank Ulm führt Strafzinsen für Privatkunden ein

Zentrales Thema beim Bilanzpressegespräch der Volksbank Ulm-Biberach war erneut die Zinspolitik der EZB sowie deren Auswirkungen.
Foto: Oliver Helmstädter

Bankvorstand Ralph P. Blankenberg spricht von fairer Lösung, denn es gibt viele Ausnahmen.

Die Volksbank Ulm/Biberach führt „Verwahrentgelte“ – so heißen die Strafzinsen im Bankjargon – jetzt auch für Privatpersonen ein. Wie Ralph B. Blankenberg, der Vorstandssprecher der Bank, bei der Jahresbilanzpressekonferenz sagte, bleibe dem genossenschaftlichen Institut aufgrund der „Politik des billigen Geldes“ der Europäischen Zentralbank keine andere Wahl. Das Bestreben der Bank sei der Schutz der Mitglieder und Kunden vor einer generellen Zahlung von diesen Strafzinsen. So würden durch die Einräumung von Freibeträgen nur auf große Anlagesummen/Guthaben Entgelte erhoben.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren