Newsticker
Ukraines Außenminister Kuleba ruft zu komplettem Handelsstopp mit Russland auf
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm/Neu-Ulm: Wächter an der Gänstorbrücke beobachten Lkw-Fahrer

Ulm/Neu-Ulm
23.08.2019

Wächter an der Gänstorbrücke beobachten Lkw-Fahrer

Mitarbeiter eines Sicherheitsdiensts beobachteten 48 Stunden lang, wann und wie oft Lkw-Fahrer verbotswidrig die Gänstorbrücke überquerten.
Foto: Thomas Heckmann

Noch immer bereiten dreiste Lastwagenfahrer der Stadt Ulm Sorgen. Jetzt soll ihr Fehlverhalten konsequent verfolgt und hart bestraft werden.

Die vielmissachtete Höhenbeschränkung an der Gänstorbrücke macht der Stadt Ulm weiter Kummer. Trotz zahlreicher Schilder stehen immer wieder Lastwagen auf beiden Seite der Brücke vor der Höhenbeschränkung. Meistens drehen die Lastwagenfahrer um, aber immer wieder wird einfach durchgefahren. Die Stadtverwaltung hat mit der Polizei abgesprochen, dass nun massiv gegen jene Lkw-Fahrer vorgegangen wird, die die Brücke trotz des Verbots überqueren. Um zu wissen, wann wie viele Polizisten notwendig sind, hat die Abteilung Verkehrsplanung der Stadt Ulm ein Sicherheitsunternehmen beauftragt, 48 Stunden lang rund um die Uhr beide Seiten der Brücke im Auge behalten. Dabei wurden nicht nur die durchfahrenden Fahrzeuge gezählt, sondern auch alle Lastwagen fotografiert, die wendeten und vor allem die durchfuhren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.