Newsticker
Ukrainische Truppen in Lyssytschansk von Einschließung bedroht
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Neue Klänge in der Basilika: Wiblinger Orgel feierlich eingeweiht

Ulm
23.05.2021

Neue Klänge in der Basilika: Wiblinger Orgel feierlich eingeweiht

53 Register, 3375 Pfeifen - was in Claudius Winterhalters Instrument steckt, zeigte Wolfgang Treß im Festgottesdienst,
Foto: Dagmar Hub

Lokal Die neue Hauptorgel der Basilika St. Martin ist in einem Festgottesdienst von Weihbischof Gerhard Schneider gesegnet worden. So klingt das neue Instrument.

Hindernisse, die dem Vollendung der Wiblinger Basilika durch eine Hauptorgel entgegenstanden, hat es mehr als genug gegeben - über die Jahrhunderte, und in den letzten Monaten aufgrund der Pandemie ganz besonders. Doch was bis vor Tagen aufgrund der Corona-Inzidenzzahlen in Ulm noch eine Zitterpartie war, konnte am Pfingstsonntag feierlich stattfinden: Die Hauptorgel der Basilika St. Martin, entworfen vom Schwarzwälder Orgelbauer Claudius Winterhalter, wurde in einem Festgottesdienst von Weihbischof Gerhard Schneider gesegnet und erstmals dann öffentlich - von Wiblingens Organisten und Chordirektor Wolfgang Treß - gespielt. Für Gänsehautmomente der Innigkeit sorgte Sopranistin Maria Rosendorfsky beispielsweise mit Franz Schuberts "Heiliglied".

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.