Newsticker
Spezial-Airbus der Luftwaffe mit Corona-Patienten aus der Region landet in Hamburg
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Schüsse vor Ulmer Bordell: Notwehr oder Mordversuch?

Ulm
25.06.2014

Schüsse vor Ulmer Bordell: Notwehr oder Mordversuch?

Im Februar vorigen Jahres fielen vor dem Ulmer Bordell Lustpark in der Blaubeurer Straße Schüsse. Ein Mitglied der Black Jackets ist wegen Mordversuchs angeklagt. Seine Verteidiger fordern eine Bewährungsstrafe.
2 Bilder
Im Februar vorigen Jahres fielen vor dem Ulmer Bordell Lustpark in der Blaubeurer Straße Schüsse. Ein Mitglied der Black Jackets ist wegen Mordversuchs angeklagt. Seine Verteidiger fordern eine Bewährungsstrafe.
Foto: Alexander Kaya

In der Nacht, als die Schüsse in Ulm fielen, war eine Gruppe von etwa 25 bis 30 Mitgliedern der Red Legion aus Stuttgart angerückt, um die Black Jackets zu provozieren.

Nach mehr als fünfmonatiger Beweisaufnahme mit über 100 Zeugen und zahlreichen Sachverständigen geht am Landgericht Ulm der Mammutprozess um eine gewalttätige Auseinandersetzung im Rockermilieu zu Ende. Die 2. Schwurgerichtskammer will am Freitag das Urteil gegen den 25-jährigen Angeklagten Kaltrim A. verkünden.  Am Mittwoch hielten der Staatsanwalt und die Verteidiger ihre Plädoyers.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.