Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz sinkt zum dritten Mal in Folge leicht und liegt bei 439,2
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Teilsperrung am Ulmer Hauptbahnhof dauert wohl länger

Ulm
28.10.2019

Teilsperrung am Ulmer Hauptbahnhof dauert wohl länger

Die Friedrich-Ebert-Straße beim Ulmer Hauptbahnhof ist seit Monaten nur in Richtung Olgastraße befahrbar.
Foto: Alexander Kaya

Die Arbeiten für die Tiefgarage und die unterirdische Passage zur Innenstadt verzögern sich – und die Einschränkung für Autofahrer hat auch positive Folgen.

Seit rund acht Monaten ist die Friedrich-Ebert-Straße am Ulmer Hauptbahnhof teilweise gesperrt. Nur, wer in Richtung Olgastraße unterwegs ist, kann diese zentrale Verkehrsachse der Stadt derzeit nutzen. Die Sperrung könnte nun viel länger dauern als zunächst angenommen. Das sagte Ulms Baubürgermeister Tim von Winning im Gespräch mit unserer Redaktion. Die genauen Pläne stehen allerdings noch nicht fest. Sie sollen bis Mitte November vorbereitet und dann von den Stadträten im Bauausschuss abgestimmt werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.