Newsticker
Jugendliche sollen in allen Bundesländern Corona-Impfangebote bekommen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: Theater Ulm: Die Männer hinter den Kulissen

Ulm
07.03.2019

Theater Ulm: Die Männer hinter den Kulissen

In seine Elemente zerlegt wirkt das Bühnenbild von „Der Vetter aus Dingsda“ gar nicht so spektakulär – zusammengebaut wird es von Bühnenmeister Hubert Knöpfle (rechtes Bild) und seinen Technikerkollegen.
3 Bilder
In seine Elemente zerlegt wirkt das Bühnenbild von „Der Vetter aus Dingsda“ gar nicht so spektakulär – zusammengebaut wird es von Bühnenmeister Hubert Knöpfle (rechtes Bild) und seinen Technikerkollegen.
Foto: Alexander Kaya

28 Techniker bauen im Theater Ulm jeden Tag die Bühnenbilder für die Proben und Vorstellungen auf und auch wieder ab. Sie selbst bleiben fast immer unsichtbar – und sind darüber ziemlich glücklich.

Langsam drängt die Zeit. Es ist schon fast 17 Uhr, und die Kulissen für „Der Vetter aus Dingsda“ stehen immer noch auf der rechten Seitenbühne im Großen Haus. Um 20 Uhr beginnt die Vorstellung, und wenn alles steht, müssen erst noch die Beleuchter ihren Job machen. Doch Hubert Knöpfle, seit 23 Jahren Bühnenmeister am Theater Ulm, bleibt cool. „Jeder weiß, was er zu tun hat“, erklärt er. Alles folge einem vorher festgelegten Plan. In höchstens eineinhalb Stunden seien die Techniker mit dem Aufbau fertig. Selbst bei einer Bühne, die sich so spektakulär verwandeln lässt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.