Newsticker
RKI meldet 18.485 Corona-Neuinfektionen, Inzidenz liegt bundesweit bei 125,7
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: Theater im Ulmer Münster: "Judas"

Ulm
01.10.2018

Theater im Ulmer Münster: "Judas"

Allein zwischen Steinen: Markus Hottgenroth als Judas in dem gleichnamigen Monolog von Lot Vekemans, der bei der Premiere viel Applaus bekam. <b>Foto: Martin Kaufhold</b>
Foto: Martin Kaufhold

Plus Das Ulmer Münster als Bühne: Schauspieler Markus Hottgenroth gelingt in einem Monolog von Lot Vekemans ein sensibles Porträt des biblischen Verräters. Doch die Architektur stiehlt ihm fast die Schau.

„Was siehst du?“ fragt ihn sein Meister Jesus immer wieder. Doch Judas sieht in dem Stein nur einen Stein. Nach Stunden des Steinbetrachtens erzählt der Gefragte irgendetwas von einem Mann und seinem überladenen Esel, von einer Schildkröte, von einem Ei, doch der Stein bleibt für ihn – ein Stein. Jesus, sein Meister, vermag es, hinter die Dinge zu blicken. Judas kann es nicht. Er ist nur ein gewöhnlicher Mensch. Ein Mensch, der einen Fehler gemacht hat, den er nicht mehr gut machen kann.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren