Bundestagswahl
Alle Hochrechnungen und Ergebnisse für alle Wahlkreise
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: Ulmer Kultursommer: Die Kunst blüht auf zwischen 200 Rosensorten

Ulm
09.08.2021

Ulmer Kultursommer: Die Kunst blüht auf zwischen 200 Rosensorten

Kultursommer im Ulmer Rosengarten: Richard Géczi, Steintechniker am Ulmer Münster und Steinbildhauer, schlug vor den Augen der Zuschauer am Freitagabend einen überdimensionalen Rüsselkäfer aus einem Eisblock.
Foto: Dagmar Hub

Plus Beim Ulmer Kultursommer-Event zeigen Künstler im Rosengarten überraschende, ironische, neugierig machende Objekte. Das zog Publikum an wie noch nie.

Eine Lederjacke hängt an einem Haken an den Backsteinen der Stadtmauer, darüber eine kamelhaarfarbene Schiebermütze. Der in Weißenhorn geborene Künstler Emil Kräß, Steinmetz am Ulmer Münster, hat die Stadtmauer zur Garderobe gemacht: Die Jacke glänzt, aus ein paar Schritten Entfernung scheint sie aus Kunstleder. Doch dem ist nicht so. Jacke und Mütze sind täuschend echt aus Stein gefertigt. Emil Kräß' Jacke ist eine Kunst-Lederjacke aus Diabas, der bereits in der Steinzeit für Werkzeuge verwendet wurde, die Mütze aus Lauchheimer Sandstein, der auch am Münster Verwendung findet. Die beiden überraschenden Exponate waren am Wochenende Teil der Ulmer Kultursommer-Veranstaltung "I never promised you a rose garden", eines Gemeinschaftsprojekts der Griesbadgalerie, der Stiege und des Gleises 44.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.