1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Unbekannte stehlen Info-Auto von Menschenrechtlern

Ulm

02.11.2018

Unbekannte stehlen Info-Auto von Menschenrechtlern

Das gestohlene Auto des Bündnisses Menschenrechtsbildung.
Bild: Drößler

Der 22 Jahre alte Wagen ist mit Aufklebern von Amnesty International beklebt. Die Ehrenamtlichen sehen ihre Arbeit in Gefahr.

Das Bündnis Menschenrechtsbildung vermisst seit Montagabend seinen „Rollenden Infostand“. Nach Angaben der Polizei war zuvor der Schlüssel des roten Ford Galaxy mit dem Kennzeichen UL-HR 1961 verloren gegangen. Die Ermittler vermuten, dass der Dieb diesen gefunden haben und mit dem Auto davongefahren sein könnte.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Der 22 Jahre alte Wagen ist mit Aufklebern des Bündnisses und von Amnesty International beklebt. „Wir sind völlig ratlos, wer ein derart altes Auto stiehlt, das so plakativ als Werbung für Menschenrechte dient“, sagt Stefan Drößler, Vorsitzender vom Bündnis Menschenrechtsbildung. Der Diebstahl gefährde die Arbeit des Vereins.

Das Auto war in der Ensingerstraße in Ulm geparkt. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren