Newsticker
Vizekanzler Scholz rechnet mit Lockdown-Verlängerung um zwei Wochen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Unfall mit Straßenbahn in Ulm: Auto muss abgeschleppt werden

Ulm

04.01.2021

Unfall mit Straßenbahn in Ulm: Auto muss abgeschleppt werden

Bei einem Unfall in Ulm hat ein Autofahrer eine Straßenbahn übersehen.
Bild: Bernhard Weizenegger (Symbolfoto)

Bei einem Unfall mit einer Straßenbahn in Ulm ist ein Schaden in Höhe von 16.000 Euro entstanden.

In Ulm ist ein Auto mit einer Straßenbahn zusammengestoßen. Nach Angaben der Polizei entstand bei dem Unfall ein Sachschaden von etwa insgesamt 16.000 Euro.

Wie die Polizei mitteilt, war gegen 14 Uhr ein Autofahrer in der Albert-Einstein-Allee unterwegs. Der 66-Jährige wollte bei der Haltestelle "Staudingerstraße" wenden. Dabei übersah er mit seinem VW eine von hinten herannahende Straßenbahn und stieß mit dieser zusammen. Verletzt wurde niemand.

Der Sachschaden am VW beträgt rund 10.000 Euro. Das Auto musste abgeschleppt werden. Die Straßenbahn konnte die Fahrt fortsetzen. Der Schaden dürfte hier etwa 6.000 Euro betragen. (az)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren