1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Unterelchinger Narren sind Botschafter der guten Laune

Langenau/Unterelchingen

29.01.2019

Unterelchinger Narren sind Botschafter der guten Laune

Die Gardetänzer des Unterelchinger Carnevalsvereins bei der Prunksitzung in der Langenauer Stadthalle.
Bild: Andreas Brücken

Das Unterelchinger Storchaneascht feiert in Langenau mit zahlreichen Gästen die fünfte Jahreszeit.

Einmal im Jahr marschieren die Narren des Unterelchinger Carnevalsverein (UECV) in das naheliegende baden-württembergische Ausland, um dort ein Stück bayerische Spaßkultur zu präsentieren. Ein wahrlich beeindruckendes Gefolge aus dem Storchaneascht hatten Prinzessin Daniela I. und Prinz Luis I. dabei, um auf die Lachmuskeln ihrer Gäste zu zielen. Doch selbst der härteste Faschingsmuffel musste sich bereits beim bezaubernden Auftritt der kleinen Hexen geschlagen geben. Die Mädchen im Alter von etwa fünf Jahren werden von Larissa Graf und Ramona Kinzel betreut und zeigen schon im Kindesalter, dass sich der Carnevalsverein um seinen Nachwuchs keine Sorgen machen braucht.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Mit etwas noch mehr Routine zeigte die Kindergarde ihr Können, die von Sabrina Bopp betreut wird. Dass der Gardetanz auch Hochleistungssport ist, bekamen die rund 350 Besucher in der Stadthalle beim Auftritt der Jugendgarde zu sehen: Unter der Anleitung Daniela Dickel sprang die Truppe wie federleicht über die Bühne, hoben die Beine immer noch ein Stück höher, während nach dem gut fünf ninütigen Auftritt den Tänzerinnen noch immer ein charmantes Lächeln im Gesicht blieb. Die beiden Gardemariechen Elin und Anja steigerten mit ihrem Auftritt durch Spagate und Sprünge sogar noch die Leistungen ihrer Vereinskollegen.

Nicht ganz so elegant, aber dafür umso komischer war dagegen das Männerballett, das unter der Regie von Vizepräsident Giuseppe Prestifilippo steht, der auch das rund fünfstündige Programm moderierte. Als Gäste der Prunksitzung hatten sich auch die Nersinger Büttelzunft, der Kötzer Narrenclub und die Faschingsgesellschaft Knoronia aus Burgau an der fröhlichen Veranstaltung beteiligt. Mit bissigem Witz in schwäbischer Mundart stieg Friedel Kehrer als Bronnweiler Weib auf die Bühne, und etwas rustikaler und mit deftigen Späßen setzte Graziano Augusto D’Arcangelo alias Luigi der Hofnarr aus Stuttgart einen weiteren humoristischen Höhepunkt des bunten Abends. (anbr)

Weitere Bilder von der Prunksitzung gibt es hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren