Newsticker
Labordaten von Biontech: Booster nötig für Schutz vor Omikron
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Verwirrung in Senden: Bezahlt nun doch die Stadt für LED-Leuchten in Senden?

Verwirrung in Senden
26.11.2016

Bezahlt nun doch die Stadt für LED-Leuchten in Senden?

In Weißenhorn leuchtet es bald anders. Die Stadt Senden will nun auch ungefähr 2000 Leuchten austauschen.
Foto: Alexander Kaya

Eigentlich hatten die Räte bereits beschlossen, die Kosten auf Anlieger umzulegen, nun gibt es wohl neue Erkenntnisse. Was die Überlegungen mit Weißenhorn zu tun haben

Gute Nachrichten für die Sendener Bürger: Mit großer Wahrscheinlichkeit müssen die Anwohner in Senden nun doch nicht für die geplanten LED-Leuchten bezahlen. Die Stadt Senden teilte mit, dass die finanziellen Mittel in Höhe von 1,5 Millionen Euro in Beratungen für den Haushalt eingeplant sei. Davon sollen in den Straßenlaternen etwa 2000 Birnen gegen LED-Leuchten ausgetauscht werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.