Newsticker
Selenskyj fordert mehr Tempo bei Waffenlieferungen
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Weißenhorn: Ausstellung im Heimatmuseum: So schön sind schiefe Töne

Weißenhorn
22.09.2017

Ausstellung im Heimatmuseum: So schön sind schiefe Töne

Eine „Alpine Fehde“, ausgetragen mit der Tuba: Diese Tuschzeichnung ist in der Ausstellung „Molto Giocoso“ zu sehen.
2 Bilder
Eine „Alpine Fehde“, ausgetragen mit der Tuba: Diese Tuschzeichnung ist in der Ausstellung „Molto Giocoso“ zu sehen.
Foto: Florian L. Arnold

Das Weißenhorner Heimatmuseum zeigt Zeichnungen von Florian L. Arnold über die Zu- und Unfälle des Musizierens. Klar, dass es da nicht immer still zugehen kann.

Er hat es immerhin versucht: Die Oma wollte ihn für das Klavier begeistern, ohne Erfolg. Die Blockflötenstunden – keine schöne Erinnerung. Und aus dem Saxofon brachte er auch nach Monaten keinen vernünftigen Ton heraus. Musikalisch ist Florian L. Arnold, wie er selbst sagt, zu nichts zu gebrauchen, und das in einer Familie, in der von Profi- und begeisterten Amateurmusikern nur so wimmelt. Aber er kann zeichnen. „Damit kann ich die Schande kompensieren“, sagt der 40-jährige Elchinger und lacht. Da ist es nur konsequent, dass er seine unerwiderte Liebe zur Musik künstlerisch verarbeitet, und das virtuos, ideenreich und mit viel Humor: Davon können sich Besucher nun im Weißenhorner Heimatmuseum überzeugen, wo unter dem Titel „Molto Giocoso“ nun heitere Arbeiten über Zu-, Zwischen- und Unfälle von Musikern zu bewundern sind.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.