Newsticker
Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Krise schon am Dienstag
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Weitere Tote in Blaustein: So ist die Corona-Lage in den Seniorenheimen im Alb-Donau-Kreis

Ulm/Blaustein

29.10.2020

Weitere Tote in Blaustein: So ist die Corona-Lage in den Seniorenheimen im Alb-Donau-Kreis

Dieses Seniornzentrum in Laichingen ist betroffen.
Bild: Thomas Heckmann

In mehreren Senioren- und Pflegeheimen im Alb-Donau-Kreis wurde das Coronavirus nachgewiesen. In Blaustein gibt es nun weitere Todesfälle.

Nach Corona-Ausbrüchen in mehreren Seniorenzentren im Alb-Donau-Kreis liegen nach Angaben des Landratsamtes zwischenzeitlich neue Ergebnisse der verschiedenen Reihentestungen vor. Im Seniorenzentrum in Blaustein sind zwei weitere Todesfälle bekannt, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Die Zahl der Verstorbenen erhöhte sich damit auf drei, wie das Landratsamt am Donnerstag mitteilte. So die ist Corona-Lage in den anderen Heimen:

80 Corona-Fälle im Seniorenzentrum Laichingen

Die Zahl der positiv auf Corona getesteten Personen im Seniorenzentrum in Laichingen beträgt 80. Dies betrifft nach Angaben des Landratsamtes 46 positiv getestete Bewohner sowie 34 Mitarbeitende. 12 Bewohner sind verstorben.

Im Seniorenzentrum Blaustein wurden 54 Personen positiv auf Corona getestet

Nach derzeitigem Stand sind im Seniorenzentrum Blaustein insgesamt 54 Covid-19-Fälle bekannt; 38 Bewohner und 16 Mitarbeitende. Drei der positiv getesteten Bewohner sind verstorben.

Keine Corona-Neuinfektion im Pflegeheim in Beimerstetten

In anderen Pflegeheimen im Kreis gibt es im Vergleich zu den Vortagen keine Veränderungen bei der Zahl der Corona-Infizierten. In Beimerstetten beispielsweise bleibt es bei derzeit zwölf an Corona erkrankten Personen, davon sind neun Bewohner und drei Mitarbeitende. In Heroldstatt ist in der dortigen Seniorenresidenz eine Arbeitskraft positiv getestet worden. Im Haus Kathrin in Ehingen sind zwei Angehörige des Personals an Corona erkrankt. Im Clarissenhof in Ulm-Söflingen sind nach aktuellem Stand zwei Mitarbeitende positiv auf Corona getestet worden.

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Alb-Donau-Kreis sei nach eigenen Angaben weiterhin in engem Kontakt mit den Seniorenzentren und Pflegeheimen, damit die angeordneten Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen konsequent angewandt und umgesetzt werden. Die Nachverfolgung der Kontaktpersonen laufe. Weitere Testergebnisse stünden noch aus, heißt es.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren