Newsticker
Horst Seehofer positiv auf Corona getestet
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Wiblingen: Versöhnungskirche in Wiblingen: Ein Zelt für den Herrn

Wiblingen
22.10.2019

Versöhnungskirche in Wiblingen: Ein Zelt für den Herrn

Von außen erinnert die Kirche in Wiblingen an ein Zelt. Entworfen hat sie der Münchner Architekt Olaf Andreas Gulbransson.
2 Bilder
Von außen erinnert die Kirche in Wiblingen an ein Zelt. Entworfen hat sie der Münchner Architekt Olaf Andreas Gulbransson.
Foto: Dagmar Hub

Die evangelische Kirche in Ulm-Wiblingen ist eines von zwölf Gotteshäusern, die vom Landesamt für Denkmalpflege in einer Ausstellung gewürdigt werden. Der Bau hat eine besondere Geschichte.

Die Kirchenbauten der Nachkriegsmoderne stießen zur Bauzeit – und teilweise auch heute noch – nicht auf ungeteilten Beifall. Manch spöttische Bezeichnung wurde geprägt, von der „Gebetsabschussrampe“ bis hin zum „Parkhaus“. In der Sakralarchitektur der Nachkriegszeit entstand aber durchaus auch Hochwertiges. Das zeigt derzeit die Ausstellung „Zwölf“ des Landesamts für Denkmalpflege Baden-Württemberg. Ein Jahr lang, Monat für Monat, steht ein Sakralbau der Moderne in Baden-Württemberg im Zentrum einer Ausstellung – als Ausstellungsort und als Ausstellungsobjekt. Eine Kirche in der Region ist unter den zwölf ausgewählten: die Versöhnungskirche in Wiblingen. Sie ist Kirche des Monats November.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren