Newsticker
Aktuelle Studie: Einnahme eines Asthma-Sprays bei Covid-19 vielversprechend
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Wieder ist eine Ulmer Brücke gesperrt

18.01.2020

Wieder ist eine Ulmer Brücke gesperrt

Schwerwiegende Schäden am Blau-Steg Innere Wallstraße

Gerade erst war die bröckelnde Beringerbrücke Thema in Ulm – das marode Bauwerk ist seit Freitag, 13. Dezember, auch für Fußgänger gesperrt und wird in diesem Jahr abgerissen. Nun kommt es zu einer weiteren Sperrung: Der Steg für Fußgänger und Radfahrer an der Inneren Wallstraße zwischen Schulhof Schubart-Gymnasium und Gartenstraße über die Große Blau ist ab sofort nicht mehr passierbar, wie eine Sprecherin der Stadt Ulm mitteilt.

Die Stadt unterzieht ihre Brückenbauwerke routinemäßig alle sechs Jahre einer Hauptprüfung, bei der diese fachkundig „auf Herz und Nieren“ untersucht werden. Aufgrund seines schlechten Bauwerkzustandes wurde der Steg in der Inneren Wallstraße nach der letzten Hauptprüfung 2017 von einem Statiker bewertet und anschließend bereits halbseitig gesperrt. Seither wurde das Bauwerk monatlich von Mitarbeitern der Stadt Ulm kontrolliert. Hierbei ist jetzt eine Vergrößerung bei einigen Rissen aufgefallen. Die Standsicherheit des Stegs gilt deshalb als nicht mehr ausreichend. Das macht nach Angaben der Stadt die sofortige Vollsperrung notwendig. Die Umwege für Fußgänger und Radfahrer sind aber nicht groß, die nächsten Brücken über die Blau befinden sich in Sichtweite. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren