1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Willkommen in Weißenhorn: Volles Programm zur Kulturnacht

Weißenhorn

25.05.2019

Willkommen in Weißenhorn: Volles Programm zur Kulturnacht

Ob draußen auf der Freilichtbühne oder drinnen in der Stadthalle: Die Weißenhorner Kulturnacht ist immer wieder ein stimmungsvolles Ereignis.
Bild: Alexander Kaya

Am kommenden Mittwoch treffen sich wieder Musiker, Maler, Kabarettisten und ihre Fans in Weißenhorn. Organisator Volker Drastik erklärt, was 2019 alles geboten ist.

Anlässlich des 850-jährigen Stadtjubiläums ging die erste Weißenhorner Kulturnacht über die Bühne. Seit zehn Jahren hat die jährliche Veranstaltung einen festen Platz in den Terminkalendern von Kunst- und Musikfreunden in der Region. Am kommenden Mittwoch, 29. Mai, also am Vorabend von Christi Himmelfahrt, ist es wieder soweit: Mehr als 60 Programmpunkte stehen dann in der Innenstadt auf dem Plan.

Organisator Volker Drastik vom Kulturbüro erwartet auch in diesem Jahr wieder etwa 6000 Besucher zum Kulturereignis in der Fuggerstadt. Das Erfolgsrezept: Musiker, Maler oder Kabarettisten haben in der Kulturnacht die Möglichkeit, sich einem großen Publikum zu präsentieren. Dafür beteiligen sich alle ohne offizielle Gage an der Veranstaltung. Dabei stellt Drastik klar, dass die Kulturnacht keine Konkurrenz zu anderen Events sein soll. Auch wollen die Verantwortlichen keine Partymeile aus der Innenstadt machen: „Dafür werden andere Feste in Weißenhorn geboten“, sagt Drastik. Und betont, dass deshalb der Verkauf von Alkohol nur eine untergeordnete Rolle spielen soll.

Der Familienstützpunkt ist zum ersten Mal bei der Kulturnacht dabei

Eine Premiere bietet in diesem Jahr der Familienstützpunkt mit seinem Beitrag „Familiengeschichten zum Mitmachen und Mitlachen“, mit dem sich die Einrichtung an der Heilig-Geist-Straße zum ersten Mal an der Kulturnacht beteiligt. Kinderhelden wie Pippi Langstrumpf oder humoristische Klassiker wie die Werke von Loriot werden in den Lesungen gewürdigt. Ulrich Hoffmann setzt die Geschichten anschließend spaßig in Szene.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Lesen Sie auch: Bauarbeiten bremsen Museumsverein nicht aus

Seit Anfang an mit dabei sind die Mitglieder der Musikschule. Vera Gruber und Lisa Miller werden den musikalischen Abend in der Schranne mit Gitarre und Gesang eröffnen. Neben Pop, Blues und Punk von den Bands Stolen Blues und Rock Solid geben die Schüler der Jazzcombo eine Kostprobe aus ihrem Repertoire. Die Nachwuchs-Popband Voice and Guitar folgt mit aktuellen Songs. Den musikalischen Abschluss in der Schranne gestaltet Groove 66, der Rock- und Popchor aus Weißenhorn. Ebenfalls ein Mann der ersten Stunde ist Stadtmaler Walter Werdich. Besucher bekommen in der Altstadtgalerie einen Einblick in das Werk des Künstlers. Auch das Rathaus wird in diesem Jahr wieder in der Kulturnacht seine Türen öffnen: Gitarrenmusik im Traungszimmer, Singgruppen im Sitzungssaal oder Karikaturen im Treppenhaus werden dort geboten.

Manche Musiker traten schon als Kinder in Weißenhorn auf

Wie Musiker im Laufe der Jahre mit der Kulturnacht mitwachsen, erklärt Drastik am Beispiel der Band Teenspirit, deren Mitglieder schon vor einigen Jahren als Kinder auf der Kulturnacht einen Auftritt hatte. Aktuell wird die Formation unter dem neuen Namen Black Betty beim Barfüßer mit Coversongs auftreten.

Freier Eintritt gilt, wie bei jeder andern Veranstaltung an diesem Abend auch für das Heimatmuseum. Werke des Weißenhorner Rokokomalers Franz Martin Kuen sind derzeit dort zu sehen.

Auf die Frage, ob Drastik einen persönlichen Favoriten im Programm hätte, muss er länger nachdenken. Eigentlich seien alle Beiträge interessant, erklärt er schließlich und räumt ein: „Wenn es zur vorgerückten Stunde für mich als Mitveranstalter etwas ruhiger wird, gehe ich gerne auf das Open-Air-Konzert auf dem Hauptplatz.“ Hier spielen dieses Jahr unter freiem Himmel die Band Tom Slam, C.H.A.M., Firebound und Run for Cover.

Die Broschüren liegen bereits im Rathaus sowie an verschiedenen Spielorten aus. Das Programm gibt es hier.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20KAYA0617.tif
Roggenburg

Diademus präsentiert Programm: Ziemlich verrückt, dieses Festival

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden