Newsticker
Stiko will Empfehlung zum AstraZeneca-Impfstoff in Kürze ändern
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Zwischenfall an Biogasanlage: Bis zu 10000 Liter Gärreste ausgelaufen

Thalfingen

28.01.2019

Zwischenfall an Biogasanlage: Bis zu 10000 Liter Gärreste ausgelaufen

Weil vergorene Pflanzenreste aus einer Biogasanlage ausgelaufen sind, war die Feuerwehr in Thalfingen im Einsatz.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Aus einer Biogasanlage in Thalfingen sind am Wochenende mehrere Tausend Liter Gärreste ausgelaufen. Die Ursache ist bislang noch unklar.

Wie der Polizeiinspektion Neu-Ulm am Sonntag gegen 10.30 Uhr mitgeteilt wurde, liefen unkontrolliert pflanzliche Reste aus einem Behälter der Anlage aus. Dadurch wurden das Gelände, der Weitfelder Weg sowie eine angrenzende landwirtschaftliche Fläche und der dortige Wassergraben erheblich verunreinigt. Den Schätzungen der Einsatzkräfte zufolge sind zwischen 5000 und 10 000 Liter Gärreste – auch Biogasgülle genannt – ausgelaufen. Ob jemand mutwillig den Absperrschieber des Gärrestebehälters öffnete oder ob ein technischer Defekt ursächlich dafür war, ist bislang nicht bekannt. Die Polizei Neu-Ulm hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen.

Im Einsatz befanden sich die Feuerwehren der Gemeinden Thalfingen und Oberelchingen sowie die Feuerwehr Neu-Ulm Land. Die Fahrbahn des Weitfelder Weges wurde durch Mitarbeiter der Biogasanlage gereinigt. Eine Explosionsgefahr konnte laut Polizei ausgeschlossen werden. Ein Sachverständiger des Landratsamtes Neu-Ulm konnte insbesondere aufgrund des gefrorenen Bodens auch eine Gefährdung des Grundwassers ausschließen. Das Oberflächenwasser im Landgraben wurde jedoch verunreinigt. Die betroffenen Flächen müssen ausgebaggert und abgetragen werden. Der entstandene Schaden wird auf wenige tausend Euro geschätzt. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren