Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Illerkirchberg/Ulm: Gegen Auflagen nach Vergewaltigung verstoßen: Afghane zu Geldstrafe verurteilt

Illerkirchberg/Ulm
09.05.2023

Gegen Auflagen nach Vergewaltigung verstoßen: Afghane zu Geldstrafe verurteilt

Der 20 Jahre alte Angeklagte wird in den Saal des Amtsgerichts Ulm geführt. Der bereits wegen einer Vergewaltigung einer 14-Jährigen verurteilte Mann aus Illerkirchberg, stand erneut vor Gericht.
Foto: Christoph Schmidt, dpa

Der Afghane, der nach der Halloween-Vergewaltigung in Illerkirchberg verurteilt wurde, wurde heute wieder verurteilt. Er hatte sich nicht an Auflagen gehalten.

Seine Person erhitzt seit Monaten die Gemüter. An diesem Dienstag (9.5.23) nun stand der nach der Halloween-Vergewaltigung von 2019 verurteilte Straftäter erneut vor Gericht. Ihm wurde vorgeworfen, gegen Weisungen während der Führungsaufsicht verstoßen zu haben. Jenen Vorwurf sah das Amtsgericht Ulm in der Hauptverhandlung als erwiesen an. Der 30-Jährige wurde zu einer Geldstrafe verurteilt.

Der Afghane hatte mit anderen Männern im Jahr 2019 eine 14-Jährige in einem Flüchtlingsheim in Illerkirchberg vergewaltigt und musste eine Gefängnisstrafe von zwei Jahren und zwei Monaten absitzen. Anschließend kam er in Abschiebehaft. Die Rückführung aber konnte nicht durchgeführt werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

10.05.2023

Deutschland hat sich doch schon fast abgeschafft. Das sieht mittlerweile auch allerorten. Aber ich bin mir sicher, dass dies auch noch die "barmherzigen Alles-Relativierer" um Frau Reichenauer sehen/spüren/kapieren werden.

10.05.2023

Ich werde garantiert nie zu den Hetzern gehören, die oberflächlich bis bösartig über etwas oder jemand urteilen, ohne die genauen Hintergründe zu kennen, ohne etwas zu hinterfragen, ohne Zusammenhänge herzustellen. Das zumindest sehe ich ganz deutlich. Und das sehen viele Menschen genauso, auch wenn Sie nicht dazugehören.

10.05.2023

Was hat es denn mit Hetze zu tun, wenn man auf das Offensichtliche hinweist. Die vielen, täglichen Nachrichten- und Zeitungsberichte über Messerattacken und Sonstiges sprechen ja wohl eine eindeutige Sprache. (edit/mod/NUB 7.2)

10.05.2023

Für das, daß sich Deutschland fast abgeschafft hat, funktioniert Vieles noch ganz gut. Bei manchen, vielleicht sogar bei vielen, reicht die Schlagzeile. 90%-95% aller Aktionen im öffentlichen Leben(vielleicht noch mehr) gehen reibungslos vonstatten. 100% reibungslos ist eine Utopie.

09.05.2023

Deutschland schafft sich ab wenn es so weitergeht

09.05.2023

Und an allem ist dieser Afghane schuld?

09.05.2023

"Er nannte dabei insbesondere den medialen Umgang mit seinen Mandanten eine "Hetzjagd" und sprach von "Rassismus"."

Wirklich, die Rassismus-Karte?

Ich würde den Grund eher bei der Vergewaltigung eines minderjährigen Kindes suchen.

09.05.2023

Fussfessel tragen wäre eine bessere Alternative. So jemand hält sich doch an keine Auflagen und zahlt keine Geldstrafe.

09.05.2023

>> Er nannte dabei insbesondere den medialen Umgang mit seinen Mandanten eine "Hetzjagd" und sprach von "Rassismus". <<

Er gehört nicht zu uns - er ist ausreisepflichtig!

09.05.2023

Geldstrafe - mit Geld, das er woher hat....?

09.05.2023

Das ist eine wirklich gute Frage. Wahrscheinlich darf die Allgemeinheit die Strafe und die Kosten für den Anwalt und das Gericht für das Kerlchen bezahlen. Ein Schande wenn sich ein 30 jähriger Mann an einem Kind vergeht.

09.05.2023

"...Anschließend kam er in Abschiebehaft. Die Rückführung aber konnte nicht durchgeführt werden..."
Wer wird denn schon abgeschoben???

09.05.2023

Abgeschoben werden nur die mit einem festen Arbeitsplatz - da weiß man nämlich, wo man sie findet. Das ist meines Erachtens der falsche Weg aber ich schein da ziemlich alleine dazustehen .....