Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russische Polizei nimmt Hunderte Teilnehmer bei Anti-Kriegs-Protesten fest
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Neu-Ulm: Straße zwischen Neu-Ulm und Reutti bleibt noch länger gesperrt

Neu-Ulm
23.09.2022

Straße zwischen Neu-Ulm und Reutti bleibt noch länger gesperrt

Verkehrsteilnehmer zwischen Neu-Ulm und Reutti müssen noch weitere Wochen Umwege fahren. Die Verbindungsstraße bleibt länger gesperrt.
Foto: Alexander Kaya (Archivbild)

Seit Wochen ist die Straße zwischen Neu-Ulm und Reutti gesperrt. Daran wird sich auch noch eine Zeit lang nichts ändern. Es gibt jedoch eine neue Umleitung.

Seit 25. Juli schon ist die Straße zwischen Neu-Ulm und Reutti voll gesperrt. Ende September, so wurde es damals mitgeteilt, sollte sie eigentlich wieder für den Verkehr freigegeben werden. Doch gibt das Staatliche Bauamt im Krumbach bekannt: Die Vollsperrung der Staatsstraße 2029 verlängert sich.

Der neue Termin für die Verkehrsfreigabe ist nun auf Ende Oktober angedacht. Die Verzögerung ergebe sich weitestgehend aus den schwierigen Baugrundverhältnissen und der Wasserführung des Landgrabens, heißt es. Die Arbeiten an dem neuen Durchlass des Landgrabens schreiten derweil voran und würden voraussichtlich bis Mitte kommender Woche abgeschlossen sein.

Gleichzeitig wird auch der Straßendamm wieder aufgeschüttet. Im weiteren Verlauf werden ab Dienstag, 4. Oktober, die Asphaltarbeiten an der Straße beginnen. Die Anlieger würden noch separat über den genauen Ablauf informiert. Die Arbeiten im Straßenbereich sollen bis spätestens Sonntag, 30. Oktober, abgeschlossen sein.

Kreuzung in Senden wieder frei: Neue Umleitung für Reutti-Sperrung

Aufgrund anderer Baustellen verlief die Umleitung bislang großräumig - was, wie berichtet, für Ärger bei Verkehrsteilnehmenden sorgte. In Senden an der Kreuzung Königsberger Straße / Berliner Straße sind die Maßnahmen jedoch inzwischen abgeschlossen. Der Bereich wird an diesem Freitag, 23. September, wieder für den Verkehr freigegeben.

Künftig verläuft daher auch die Umleitung von Reutti über Holzschwang nach Senden in Richtung Neu-Ulm. Von Neu-Ulm kommend verläuft die Umleitung in umgekehrter Richtung. Die Gemeindeverbindungsstraße zwischen Reutti und Finningen muss für den Einbau der neuen Fahrbahndecke voraussichtlich in der Kalenderwoche 41 (Montag, 10. Oktober, bis Sonntag, 16. Oktober) ebenfalls für circa drei Tage voll gesperrt werden. Für die Umleitung des Geh- und Radverkehrs sollen sich keine Änderungen ergeben, heißt es.

Lesen Sie dazu auch

Das Staatliche Bauamt Krumbach bittet weiterhin um Verständnis für entstehende Behinderungen und um Beachtung der Verkehrssicherungsmaßnahmen. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.