Newsticker
Ukraine fordert Lieferung von Raketenwerfern mit hoher Reichweite
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Prozess Mord Munderkingen: Angeklagter gesteht Tötung seines Kollegen bei der Arbeit

Prozess in Ulm
18.01.2022

Angeklagter gesteht Tötung seines Arbeitskollegen in Munderkingen

Im Mordprozess vor dem Ulmer Landgericht wird der 24-jährige Angeklagte wird von der Rechtsanwältin Christina Seng-Roth verteidigt.
Foto: Thomas Heckmann

Mit mindestens neun Messerstichen soll ein 24-Jähriger seinen Arbeitskollegen im Alb-Donau-Kreis getötet haben. Der Mord-Prozess in Ulm begann mit einem Geständnis.

Ein 24-Jähriger hat im Prozess wegen des Mordes an seinem Arbeitskollegen gestanden, den Mann mit einem Messer erstochen zu haben. Der Angeklagte äußerte sich zu Prozessbeginn am Landgericht Ulm am Dienstag ausführlich zu den Vorwürfen und seiner Beziehung zum mutmaßlichen Opfer. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten heimtückischen Mord vor. 

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.