20.06.2014

100 Kilometer durch die Nacht

Extremlauf wird heute in Blaustein gestartet

Wenn die einen schon ins Bett gehen, geht es für die anderen erst richtig los. Die anderen, das sind die Sportler, die heute um 23 Uhr im Blausteiner Robert-Epple-Stadion bei der Ulmer Laufnacht starten. Im extremen Fall werden sie mit Stirnlampen ausgerüstet durch die ganze Nacht laufen. 100 Kilometer weit und oft ziemlich oder ganz alleine. Mehr als 250 Einzelläufer sowie 750 Ausdauersportler in Zweier-, Vierer- und Achterstaffeln begeben sich dabei auf einen 100 km langen Rundkurs um Ulm herum. Bereits um 19 Uhr machen sich die Volkswanderer auf den Weg.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Bei den Frauen ist die Rekordhalterin dabei

Unter den Einzelläufern sind Andrea Bailer (Team Teva Ratiopharm), Andreas Dirr, Thomas Mensch, Walter Mödinger, Sabine Schlegel und Jürgen Fucker (ASC Ulm/Neu-Ulm), Maria Hammer (Uni Ulm), Benjamin Klöppel (Laufsport Ulm), Tomas Kury und Oliver Mienert (Runners Point Ulm). Mit dabei ist auch Silke Honold aus Herbrechtingen, die den Streckenrekord bei den Frauen hält.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auf ihrem Weg durch die Nacht kommen die Läufer durch folgende Gemeinden: Blaustein, Arnegg, Markbronn, Eggingen, Erbach, Donaustetten, Unterweiler, Unterkirchberg, Buch, Ulm-Wiblingen, Donauufer Ulm/Neu-Ulm, Thalfingen, Unterelchingen, Oberelchingen, Thalfingen, Ulm-Jungingen, Lehr, Mähringen, Bollingen und wieder Blaustein.

Auch für die Läufer gilt die Straßenverkehrsordnung. An öffentlichen Straßen und Kreuzungen werden trotzdem Hinweisschilder beispielsweise zu Geschwindigkeitsbeschränkungen aufgestellt. Außerdem sind Helfer und Sicherheitskräfte im Einsatz.

Feuerwerk und Ballonglühen gehören zum Rahmenprogramm

Im Rahmenprogramm der Ulmer Laufnacht gibt es ein Feuerwerk, Ballonglühen und eine Spätzles-Party. (az/pim)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren