Newsticker
Habeck: Ministerien erst Thema am Ende von Ampel-Gesprächen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Basketball: Ratiopharm Ulms Geschäftsführer Andreas Oettel spricht über Spielabsagen

Basketball
13.03.2020

Ratiopharm Ulms Geschäftsführer Andreas Oettel spricht über Spielabsagen

Jaka Lakovic (links), Trainer von Ratiopharm, und der Geschäftsführer Andreas Oettel während einer Pressekonferenz am Freitagmittag, bei der es um die Frage ging, welche Folgen die vorläufigen Spielabsetzungen der BBL für den Klub haben.
Foto: Harry Langer

Für Andreas Oettel stehen die menschlichen Interessen vor den wirtschaftlichen Folgen seines Klub. Manche Ulmer Spieler möchten das Land verlassen und bei ihren Familien sein.

Ein bisschen ratlos wirkte Jaka Lakovic am Freitagmittag schon. Ratiopharm Ulm hatte eine Pressekonferenz anberaumt, um darüber zu informieren, wie der Klub mit der vorläufigen Aussetzung des Spielbetriebs in der Basketball-Bundesliga BBL wegen des Coronavirus umgeht und Lakovic wurde gefragt, was er und sein Team jetzt vorhaben. Pläne gebe es keine, sagte er. „Bis Montag ist jetzt erst mal frei und dann beraten wir, was wir als Nächstes tun.“ Das Problem ist nur, dass derzeit niemand dazu eine Lösung hat, oder: haben kann.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.