FV Illertissen

08.04.2011

Bei den Rettungsspezialisten

Obenauf: Waldhof Mannheim nahm am Mittwoch die Hürde Illertissen (im blauen Trikot Christian Sameisla) mit einem 1:0-Sieg.
Bild: Foto: hhö

Gegner Durlach steht auch in dieser Saison das Wasser bis zum Hals

Illertissen Nach dem Mittwochs-Einsatz gegen Waldhof Mannheim (0:1) wartet auf den FV Illertissen erst am Sonntag (15 Uhr) die nächste Pflichtaufgabe. Mit dem Viertletzten ASV Durlach erwartet den FVI ein Gegner, dem das Wasser bis zum Hals steht. Der Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz beträgt bereits neun Punkte und für die Durlacher kann eigentlich nur ein Sieg zählen. Doch ein Dreier gelang dem ASV in den vergangenen neun Spielen nur zwei Mal und bei den beiden letzten Auswärtsspielen der Durlacher (0:3 in Reutlingen und 0:5 in Gmünd) war schon so etwas wie Resignation zu spüren. Dazwischen lag ein 1:0-Heimsieg gegen Weinheim.

Die Illertisser werden in Durlach einen sehr holprigen und unebenen Platz vorfinden, auf dem ein technisch geprägtes Passpiel schwer aufzuziehen ist. „Da ist in erster Linie Kampf, Einsatz und schnörkelloses, unkompliziertes Spiel gefragt“, sagt Trainer Karl-Heinz Bachthaler: „Die Durlacher werden nochmals alle Kräfte mobilisieren, denn bei einer Niederlage wäre der Abstieg kaum mehr zu verhindern.“ Vergangene Saison waren die Durlacher in einer ähnlichen Situation, schafften aber mit einem Kraftakt am Ende der Saison noch das fast Unmögliche. Sie haben also Erfahrung im Umgang mit kniffligen Situationen.

Beim FV Illertissen wird entscheidend sein, wie die Spieler das kräftezehrende Spiel gegen Waldhof Mannheim verkraftet haben. Ob Thorsten Rinke nach seiner Magen-Darm-Erkrankung wieder zur Verfügung steht, muss abgewartet werden. Joachim Zweifel wird mit seiner Fußverletzung weiter ausfallen und Christian Endlers Platzwunde am Kopf ist auch noch nicht verheilt. Zumindest in der Defensivabteilung wird es wohl keine Wechsel geben, denn die stand in den vergangenen Wochen gut und stabil. „Aber im Spiel nach vorne müssen wir uns etwas einfallen lassen“, weiß auch der Illertisser Trainer: „Zu viel Offensive ist aber auch nicht der Weisheit letzter Schluss, das Spiel nach hinten darf man gerade in solchen Partien nie vernachlässigen.“ Die Zielsetzung für die Illertisser ist aber unabhängig von der personellen Situation auf jeden Fall ein Dreier in Durlach. (hs)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20TSV%20NU006.tif
Landesliga Württemberg

Der TSV Buch ist vor dem Spiel gegen Hofherrnweiler im Soll

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden