Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Der TSV Blaustein ist die Nummer eins in der Region

Fünfte Liga

23.03.2015

Der TSV Blaustein ist die Nummer eins in der Region

Langenau liegt im Kampf um den inoffiziellen Titel hinter dem Nachbarn

In der fünften Handball-Liga geht es in dieser Saison eigentlich nur noch um den inoffiziellen Titel der Nummer eins der Region, und in dieser Hinsicht hat der TSV Blaustein nach seinem 32:27-Heimsieg gegen die HSG Ostfildern die besten Karten.

Die Pflichtaufgabe gegen das Kellerkind erledigten die Blausteiner auch ohne Michael Kling. Der beste Allrounder in der Mannschaft wurde wegen seiner Wadenverletzung vorsichtshalber geschont. Im Angriff hatte Blaustein zunächst Probleme. Der Favorit ging erst nach 15 Minuten erstmals in Führung, und der Pausenstand von 13:10 war ein wenig schmeichelhaft. Nach Wiederbeginn drückte Blaustein aufs Gas, und beim 19:13 durch Steffen Spiß waren die Kräfteverhältnisse bereits eindeutig. Endgültig unter Dach und Fach war der Sieg nach 51 Minuten beim Stand von 28:20.

Dagegen verlor die HSG Langenau/Elchingen das Spiel beim Tabellenführer Wolfschlugen mit 25:30 und liegt damit in der Tabelle hinter dem Lokalrivalen aus Blaustein. Langenau startete zwar stark und konnte sich eine frühe Drei-Tore-Führung herausarbeiten, dann aber wurden der Mannschaft die vielen Zeitstrafen zum Verhängnis. Der Primus drehte die Partie noch vor der Pause, und in Halbzeit zwei schaffte Langenau nie mehr den Ausgleich.

Beste Blausteiner Werfer: Csele (6), Graf (6/5), St. Spiß (5), Meiners (5), Möller (5).

Beste Langenauer Werfer: Junginger (9), Buntz (8), Schaden (3). (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren