1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Gute Laune nach geglücktem Test

21.12.2010

Gute Laune nach geglücktem Test

Den Hochsprungtitel bei der B-Jugend mit 1,81 m musste sich Mario Habedank vom SSV 46 (im Bild) mit seinem Vereinskameraden Benno Freitag teilen. Foto: chu
Bild: chu

Ulm Bei den Leichtathleten des SSV Ulm 1846 herrschte bei der Weihnachtsfeier gute Laune. Der erste große Leistungstest war bei den Regionalmeisterschaften in der heimischen Messehalle geglückt. Zwar mussten die Ulmer sich den Titel des erfolgreichsten Vereins wieder mit der LG Staufen teilen, aber die Leistungsträger im Jugendbereich zeigten sich bereits fit für die großen Aufgaben im nächsten Jahr.

Allen voran Zehnkampf-Ass Mathias Brugger, der in allen Disziplinen höheres Niveau aufwies, als zu diesem Zeitpunkt im Vorjahr. Mit 4,60 Metern im Stabhochsprung und 13,87 im Kugelstoßen wiederholte der 18-Jährige seine Vorjahreserfolge und verwies mit sieben Metern im Weitsprung dieses Mal Vorjahressieger Julian Barth (LG Staufen) auf Rang zwei. Nur im 60 m-Hürdensprint musste sich Brugger trotz Bestzeit von 8,24 Sekunden knapp dem Spezialisten Sven Zellner (LG Staufen) beugen. Einen weiteren A-Jugendsieg holte Maximilian Seltmann, der sich im Dreisprung auf 12,96 m verbesserte.

Bei der B-Jugend dominierte das Gastgeberteam eindeutig

Bei den Aktiven hatte die LG Staufen leichtes Spiel. Nur Timm Berndorfer konnte da mit seinem Hürdensieg in 8,80 Sek. in deren Phalanx einbrechen.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Bei der männlichen Jugend B lag der SSV 46 auf breiter Front vorn. Über 60 m gewann Sven Haag in 7,42 Sek. Im Hochsprung lagen Benno Freitag und Mario Habedank mit 1,81 m gleichauf auf Platz eins. Im Stabhochsprung siegte Heiko Hinneberg mit seinem ersten Viermetersprung überhaupt. Im Kugelstoßen gab es gar einen Vierfachsieg, bei dem sich SSV 46-Wurftrainer Michael Lischka über lauter Bestleistungen freuen durfte: Dennis Schönbach lag am Ende mit 15,40 m vor Simon Oberhofer mit 15,25, David Hirschmann mit 15,21 und Silas Ristl mit 14,16.

Emelie Henn sichert sich gleich zwei Titel

Bei der weiblichen Jugend A gewann Nina Moll in 8,39 Sek. den 60 m-Titel. Über 60 m Hürden lag Rebecca Wegner in 9,36 Sek. vorn, Nicole Klein sicherte sich mit 5,31 m den Weitsprung. Bei der B-Jugend dominierte wie im Vorjahr Emelie Henn. Die 15-Jährige verbesserte über 60 m Hürden im Vorlauf ihre Bestzeit auf 8,96 Sek. und siegte dann im Endlauf in 9,03. Das Kugelstoßen entschied sie mit 10,44 m vor Vereinskameradin Annika Volquardsen für sich, die sich auf 10,26 m verbesserte. Beim Weitsprung verpasste Emelie Henn mit 5,56 m knapp ihren dritten Titel, weil Landesmeisterin Lisa Ostertag (LG Staufen) noch zwei Zentimeter drauflegte. (chu)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren