Newsticker
Gesundheitsämter melden 3520 Neuinfektionen - Inzidenz steigt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Regionalliga-Südwest: Krimi in Ulm: SSV Ulm besiegt FSV Frankfurt in der Nachspielzeit

Regionalliga-Südwest
13.10.2018

Krimi in Ulm: SSV Ulm besiegt FSV Frankfurt in der Nachspielzeit

Der SSV Ulm 1846 Fußball besucht den FSV Frankfurt.
Foto: Alexander Kaya (Archiv)

Wieder einmal die Chancenverwertung: Der SSV Ulm macht es gegen den FSV Frankfurt lange spannend. Das Ende versöhnt die Zuschauer im Donaustadion.

Es stand etwas auf dem Spiel am Samstagnachmittag bei der Begegnung des SSV Ulm 1846 Fußball und des FSV Frankfurt im Ulmer Donaustadion. Etwas, das fünf Regionalliga-Spieltage lang fest in Ulmer Hand war. Der zweite Platz in der Südwest-Staffel. Nachdem der TSV Steinbach am Freitagabend den FC Homburg mit 2:0 besiegt hatte, standen die Spatzen vor dem Spiel nämlich nur noch auf Rang drei. Nach der Partie gegen FSV waren die alten Verhältnisse jedoch wieder hergestellt. Ulm gewann spät, aber verdient mit 2:1. Ulms Tore schossen Adrian Beck (83.) und Michael Schindele (90. +4.), für Frankfurt traf Vito Plut (51.).

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.