Newsticker
RKI meldet 9727 Corona-Neuinfektionen und 65 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Regionalliga Südwest: SSV Ulm 1846 Fußball stolpert gegen Gießen über die Chancenverwertung

Regionalliga Südwest
21.01.2021

SSV Ulm 1846 Fußball stolpert gegen Gießen über die Chancenverwertung

Zweikampf zwischen Ulms Vinko Sapina (rechts) und Dren Hodja vom FC Gießen. Die Spatzen waren über große Teile der Partie dominant, doch das alte Sorgenkind Chancenverwertung machte wieder Probleme.
Foto: Horst Hörger

Plus Zweimal Pfosten, zwei hundertprozentige Chancen nicht genutzt: Gegen den FC Gießen bringt sich der SSV Ulm 1846 Fußball selbst um den verdienten Lohn.

Wenn der SSV Ulm 1846 Fußball wie jüngst seine Spiele auf dem Kunstrasenplatz am Donaustadion austrägt, stehen die anwesenden Reporter unter Umständen vor einem kleinen Problem. Während der Partie befinden sie sich auf der Gegengeraden, gegenüber den Trainerbänken. Nach Spielende müssen sie also erst mal einige Meter zurücklegen, ehe sie zur provisorischen Interviewzone auf der anderen Seite kommen. Und wenn dann die Partie so läuft wie am Mittwochabend, warten dort womöglich keine Gesprächspartner, weil sie sich schnell in die Kabine verzogen haben. Mit 2:3 (1:0) verloren die Spatzen gegen den FC Gießen. „Maßlos enttäuscht“ war Trainer Holger Bachthaler, als er nach einer Kabinenansprache sein Statement abgab. Er konnte es auch sein.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.