Newsticker
Corona-Zahlen: Inzidenz in Deutschland sinkt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Regionalliga Südwest: SSV Ulm gegen SV Elversberg: Zweites Spiel, zweite Niederlage

Regionalliga Südwest
04.08.2019

SSV Ulm gegen SV Elversberg: Zweites Spiel, zweite Niederlage

Holger Bachthaler haderte am Spielfeldrand wegen des Verlaufs der Partie. Sein SSV Ulm 1846 Fußball hat auch das zweite Saisonspiel verloren.
Foto: Horst Hörger

Die Ulmer Spatzen verlieren gegen das nächste Topteam. In der Partie gegen den SV Elversberg wird einer zum tragischen Helden.

Das war unnötig, das war vermeidbar, das war selbst verschuldet und am Ende auch verdient. Nach er 1:2 (0:0)-Heimniederlage gegen den SV Elversberg ist der Fehlstart des SSV Ulm 1846 Fußball in die neue Regionalligasaison perfekt. Dass die Elversberger keine Laufkundschaft sind und nicht gewillt waren, auch das dritte Spiel in Folge gegen den SSV 1846 zu verlieren, wurde am Samstag schnell deutlich. Ulms Torwart Christian Ortag konnte sich nicht über mangelnde Arbeit beschweren, mit einigen starken Aktionen verhinderte er zunächst einen höheren Sieg der Saarländer, wurde später aber zum tragischen Helden. Beim 1:2-Siegtor von Del Angelo Williams war er sich mit seinen Vorderleuten nicht einig und sah in der Aktion unglücklich aus (82.).

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

05.08.2019

Der SSV wird auch in der gerade begonnen Saison kein besseres Bild abgeben als in der letzten. Dazu fehlt die spielerische Qualität. Hoffen wir also, wenn es gut läuft, auf einen Platz im oberen Drittel. Das reicht doch für 2 Stunden Vergnügen am Samstag Nachmittag!

Permalink