Newsticker

Söder will erlaubte Besucherzahlen für Kunst und Kultur verdoppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. SSV Ulm 1846 Fußball verstärkt sein Mittelfeld

Fußball

24.06.2020

SSV Ulm 1846 Fußball verstärkt sein Mittelfeld

Robin Heußer wechselt vom 1. FC Nürnberg II nach Ulm.
Bild: Hörger

Der 22-jährige Robin Heußer wechselt vom FC Nürnberg II zu den Ulmer Spatzen.

Der SSV Ulm 1846 Fußball hat einen Neuzugang für die kommende Saison präsentiert: Der 22-jährige Robin Heußer hat am Dienstag einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 unterschrieben.

Heußer wechselt vom bayerischen Regionalligisten 1. FC Nürnberg II zu den Spatzen und verstärkt das Team von Trainer Holger Bachthaler zur neuen Saison. In der laufenden Spielzeit absolvierte der zentrale Mittelfeldspieler 22 Partien für die zweite Mannschaft des „Clubs“, erzielte einen Treffer und bereitete sechs Tore vor. Außerdem war er zuletzt Kapitän seiner Mannschaft. Insgesamt bringt er die Erfahrung von 67 Regionalligaspielen mit an die Donau.

SSV Ulm 1846 Fußball verpflichtet Robin Heußer

Der Sportliche Leiter Stephan Baierl sagte in einer Pressemitteilung: „Mit Robin Heußer bekommen wir einen Spieler, der trotz seines jungen Alters bereits auf viel Erfahrung zurückgreifen kann und durch seine Kapitänsrolle in Nürnberg Verantwortung getragen hat. Wir sind überzeugt, dass er uns mit seiner Qualität weiterhelfen wird und freuen uns, dass er sich für die Spatzen entschieden hat.“ Robin Heußer selbst sagte: „Ich freue mich, nach Ulm zu kommen, und hoffe auf eine erfolgreiche Zukunft mit dem Verein.“

Wann die Saison 2020/21 in der Regionalliga Südwest startet, ist indes noch unklar. Als Starttermin wird der 1. September angepeilt, allerdings bleiben Großveranstaltungen bis Ende Oktober verboten, was die Planungen erschweren dürfte. Geisterspiele kommen für die Regionalligisten eigentlich nicht infrage. Auch ob und wann die Spatzen ihr Viertelfinale im WFV-Pokal gegen Regensburg austragen können, ist noch unklar. Zwar steht im Raum, dass der Württembergische Fußballverband den Pokalwettbewerb im August im Schnellverfahren beenden möchte, eine finale Entscheidung dazu gibt es aber nicht. Als potenzieller Termin für die Viertelfinalspiele gilt der 8. August. (gioe, az)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren