1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Selbst Urgestein Holger Betz ist freigestellt worden

09.01.2011

Selbst Urgestein Holger Betz ist freigestellt worden

Selbst Holger Betz muss sich vom SSV 46 verabschieden. Foto: hhö
Bild: hhö

Ulm Der für den SSV Ulm 1846 Fußball zuständige Insolvenzverwalter Professor Martin Hörmann glaubt zwar inzwischen, dass die Spatzen nach ihrem Zwangsabstieg aus der Regionalliga dann auch in der Oberliga kaum Zukunft haben werden, "weil das Interesse draußen zu gering ist", aber er sieht es als seine Aufgabe an, alles zu versuchen, dass der SSV 46 vielleicht doch in der kommenden Saison in der fünften Liga antreten kann. "Dafür müssen wir die Runde zu Ende spielen und versuchen, jeden Cent zu sparen, wo es möglich ist."

Deshalb wurden jetzt, nachdem Kapitän Christian Sauter die Ulmer bereits verlassen hat, neun Spieler freigestellt, zu denen auch SSV-Urgestein Holger Betz gehört. Hier die Auflistung der freigestellten Spieler: Holger Betz (Tor), Daniel Reith, Daniel Hägele, Rouven Wiesner (alle Abwehr), Spetim Muzliukaj, der seit längerer Zeit vereinsintern suspendierte Benjamin Barth, Max Knorn (alle Mittelfeld) sowie Michael Schürg und Florian Treske (beide Angriff). Sie müssen sich einen neuen Verein suchen. Das Gleiche gilt für Geschäftsführer Markus Lösch, der keinen Posten mehr beim SSV 46 bekleidet.

Bei Antonio Pangallo ist noch alles offen

Nicht freigestellt wurde Antonio Pangallo, der zuletzt mehrmals beim FC Bayern München II vorgespielt hat und auf einen Vertrag dort hofft. "Vom Verein habe ich bisher nichts gehört", sagt Professor Hörmann, "aber der Berater hat bei mir angerufen. Pangallo hat eine Ablösesumme in seinem Vertrag stehen und wir hoffen, dass wir diese bekommen." Alle anderen Spieler können wechseln, ohne dass ihr neuer Verein einen Cent berappen muss.

"Wir machen gerade eine absolute Gratwanderung", so Hörmann. "Wir mussten die teureren Spieler loswerden, um eine Chance zu haben, den Verein zu erhalten. Das ist auch oder vor allem wegen der hervorragenden Jugendarbeit wichtig."

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20up005(1).tif
Eishockey

Bei den Devils läuft’s - Sieg gegen TSV Farchant

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden