Newsticker
Ämter melden 15.974 Corona-Neuinfektionen und 1148 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Spontan zum Fußball – das geht nicht bei TSV Buch II gegen FV Weißenhorn

Bezirkspokal

20.07.2020

Spontan zum Fußball – das geht nicht bei TSV Buch II gegen FV Weißenhorn

Trainer Reinhold Steinbrecher hat mit dem FV Weißenhorn das Viertelfinale im Bezirkspokal erreicht. Jetzt geht es gegen den TSV Buch II.
Bild: Horst Hörger

Plus Der TSV Buch II spielt im Pokal in Balzheim gegen den FV Weißenhorn und wer zuschauen will, der muss auf einer Liste stehen

Der FV Weißenhorn hat sein letztes Pflichtspiel am 10. November des vergangenen Jahres bestritten, der TSV Buch II am 17. November. Dann kam die Winterpause, danach kam Corona und die Saison wurde abgebrochen. Weißenhorn wurde als Tabellenführer der Kreisliga B Iller zum Meister und Aufsteiger erklärt und spielt somit künftig unter Trainer Reinhold Steinbrecher in der Kreisliga A Iller, der härteste und einzige Konkurrent Buch bleibt ganz unten. Am Mittwoch kehren beide Mannschaften nach mehr als acht Monaten auf den Platz zurück. Die beiden einstigen Titelrivalen treffen im Viertelfinale des Bezirkspokals aufeinander und weil Fußball in Bayern nach wie vor nicht erlaubt ist, wird die Partie auf dem Platz des SV Balzheim ausgetragen – vor Zuschauern wohlgemerkt.

Strenge Hygienevorschriften beim Spiel TSV Buch II gegen FV Weißenhorn

Zugelassen sind in Württemberg derzeit 100 Besucher, dafür muss allerdings das strenge Hygienekonzept des Verbands umgesetzt werden. Das sieht unter anderem die Erfassung der Kontaktdaten vor, die Einteilung des Sportgeländes in drei Zonen und die Benennung eines Hygienebeauftragten. „Das ist ein ziemlicher Heckmeck“, sagte dazu Steffen Amann, der stellvertretende Abteilungsleiter des Ausrichters TSV Buch. Der SSV Ulm 1846 Fußball beispielsweise wollte sich das in der vergangenen Woche nicht antun, das Testspiel gegen den FV Illertissen ging deswegen unter Ausschluss der Öffentlichkeit über die Bühne. Für den TSV Buch kam das nicht infrage. Die Einnahmen aus Eintrittsgeldern sowie aus dem Verkauf von Essen und Getränken gehen an den SV Balzheim, der den Bayern seinen Platz zur Verfügung stellt.

Großes Interesse am Spiel TSV Buch II gegen FV Weißenhorn

Einfach spontan hingehen und bei schönem Wetter mit einer Roten und einer Halben einen Kick anschauen – das war allerdings nur vor Corona möglich. Diesmal ist alles streng reglementiert. Die Interessenten wurden vorab jeweils zur Hälfte auf Listen des TSV Buch und des FV Weißenhorn eingetragen. Das Bucher Kontingent ist bereits ausgeschöpft, das Weißenhorner dem Vernehmen nach auch. Wer ohne Voranmeldung auf dem Sportgelände des SV Balzheim erscheint, der wird dem Hygienekonzept entsprechend von den Ordnern wieder weggeschickt. Das große Interesse an diesem Spiel beweist, dass die Zuschauer nach acht Monaten wieder heiß sind auf Amateurfußball. Amann ist sich sicher: „Ohne Beschränkungen wären bestimmt 200 bis 300 Leute gekommen.“

Lesen Sie auch: So lief das Spiel zwischen dem SSV Ulm 1846 Fußball und dem FV Illertissen

Ein Pokal-Halbfinalist steht übrigens bereits fest. Der FC Blaubeu-ren II hat wegen Personalmangels verzichtet, Türkspor Neu-Ulm II kommt somit kampflos weiter. In zwei weiteren Viertelfinalspielen sind drei Bezirksligisten und ein frischgebackener Landesligist dabei: Der FC Blaubeuren I trifft auf die SSG Ulm und der SV Jungingen auf den SC Staig. Auch diese Spiele werden übrigens vor Zuschauern ausgetragen. (pim)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren