Newsticker

Seehofer will einheitliche EU-Einreisebedingungen für Paare in Corona-Zeit
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Ulmer Spatzen verpflichten Lukas Kiefer vom VfB Stuttgart II

SSV Ulm 1846 Fußball

25.05.2020

Ulmer Spatzen verpflichten Lukas Kiefer vom VfB Stuttgart II

Lukas Kiefer ist der erste Neuzugang des SSV Ulm 1846 Fußball für die Saison 2020/2021.
Bild: SSV Ulm 1846 Fußball

Eine Entscheidung, wie es in der Regionalliga Südwest weitergehen wird, steht noch aus. Trotzdem haben sich die Ulmer Spatzen für die kommende Saison verstärkt.

Der erste Neuzugang für die neue Saison steht fest: Der SSV Ulm 1846 Fußball hat sich mit Lukas Kiefer vom VfB Stuttgart II verstärkt. Kiefer wurde in der Jugendabteilung des VfB Stuttgart ausgebildet, durchlief dort sämtliche Nachwuchsmannschaften und gewann mit der U17 die deutsche Meisterschaft. Nach Stationen beim 1. FC Saarbrücken und bei Waldhof Mannheim kehrte der 27-Jährige vor zwei Jahren nach Stuttgart zurück, wo er aktuell Kapitän des VfB II ist.

Der defensive Mittelfeldspieler kann auf eine Erfahrung von 111 Regionalliga- und 49 Drittliga-Einsätzen zurückblicken, dabei gelangen ihm zehn Tore und sechs Vorlagen. Außerdem bestritt er drei Spiele für die deutsche U16-Nationalmannschaft. Beim SSV Ulm 1846 Fußball hat Lukas Kiefer einen Zwei-Jahresvertrag unterschrieben.

SSV Ulm 1846 Fußball verstärkt sich mit Lukas Kiefer

In einer Pressemitteilung sagte Ulms Sportlicher Leiter Stephan Baierl: „Mit Lukas Kiefer bekommen wir einen erfahrenen Spieler dazu, der uns auf der Position im defensiven Mittelfeld noch mehr Optionen bietet. Ich kenne Lukas noch aus meiner Zeit als U19-Trainer des VfB Stuttgart und habe seither seinen Weg stets verfolgt.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Lukas Kiefer selbst sagte: „Ich freue mich riesig auf die neue Aufgabe in Ulm, vor allem auch darauf, wieder mit mehr eigenen Fans im Rücken spielen zu können. Ich habe Ulm schon eine längere Zeit verfolgt und bin glücklich, jetzt ein Teil des Vereins zu sein.“

az

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren