Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Lokalsport
  4. Fußball: Noch zwei Titel: Trainer und Spieler der Saison in der 3. Liga kommen aus Ulm

Fußball
14.05.2024

Noch zwei Titel: Trainer und Spieler der Saison in der 3. Liga kommen aus Ulm

Thomas Wörle (links) ist Trainer des Jahres in der 3. Liga, Leo Scienza bester Spieler der Saison.
Foto: Harry Langer, dpa

Thomas Wörle wird von Trainern, Kapitänen und Fans der 20 Drittligisten zum „Trainer des Jahres“ gewählt, Leo Scienza zum besten Spieler der Saison.

Nach der Meisterschaft in der 3. Liga hat der SSV Ulm 1846 Fußball die nächsten beiden Titel eingefahren. Aufgrund der beeindruckenden und konstanten Leistungen der Mannschaft und dem Aufstieg in die 2. Bundesliga waren diese beiden Auszeichnungen fast absehbar: Thomas Wörle wurde von den Trainern, Kapitänen und Fans aller 20 Drittligisten zum „Trainer des Jahres“ gewählt, Stürmer Leo Scienza setzte sich bei der Abstimmung zum besten Spieler der Saison durch – beide jeweils mit großem Vorsprung vor der Konkurrenz. 

Der Deutsche Fußballbund erklärt das Prozedere wie folgt: Wie in den Vorjahren hatten im ersten Schritt die Kapitäne und Trainer der Mannschaften aus der 3. Liga „eine fachliche Vorauswahl“ getroffen. Der DFB machte dabei lediglich eine Vorgabe: Spieler und Trainer aus dem eigenen Klub durften nicht gewählt werden. Die jeweils zwei Kandidaten, die in ihrer Kategorie die meisten Stimmen bekommen hatten, kamen in ein abschließendes Fan-Voting. Am klaren Ergebnis änderte sich aber auch dort nichts mehr. 

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den Inhalt von Instagram anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Meta Platforms Ireland Limited Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Leo Scienza erhielt im Fan-Voting auf dem offiziellen Kanal der 3. Liga im sozialen Netzwerk Instagram fast 22.000 Stimmen. Zum Vergleich: Ole Pohlmann von Borussia Dortmund II auf Rang zwei kam gerade mal auf 9 000. Ähnlich deutlich war der Abstand bei den Trainern. Thomas Wörle kam auf gut 20.000 Stimmen, Sascha Hildmann, Coach des anderen starken Aufsteigers Preußen Münster, auf rund 8100. 

Trainer Thomas Wörle lobt die Mannschaft

Die beiden Gewinner stehen stellvertretend für den sensationellen Durchmarsch der Ulmer. Wörle dirigierte die Spatzen als Coach nach der Meisterschaft in der Regionalliga Südwest zum nächsten Titel. Der 42-Jährige dürfte damit auch seinen eigenen Marktwert deutlich gesteigert haben. Doch Wörle mag es nicht, wenn der Erfolg nur an ihm und der Arbeit seines Trainerstabs festgemacht wird. Er ist wohl selbst einer der größten Fans seiner Mannschaft, meinte im Lauf der Saison immer wieder: „Ich bin beeindruckt, wie konstant die Spieler ihre Leistung abrufen, wie sie mit- und füreinander kämpfen.“ 

Party im Donaustadion: Der SSV Ulm 1846 Fußball feiert als Meister der 3. Liga den Aufstieg in die 2. Bundesliga.
146 Bilder
SSV Ulm schafft die Sensation! Die Fotos der Aufstiegs- und Meister-Party
Foto: Alexander Kaya, Horst Hörger

Die herausragenden Qualitäten von Leistungsträger Leo Scienza lassen sich allein an seinen Statistiken ablesen. Der 25-jährige Brasilianer, dem Vernehmen nach kurz vor einem Wechsel zum Bundesligisten 1. FC Heidenheim, drückte dem Spiel des SSV auf dem Rasen seinen Stempel auf. Mit zehn Treffern und 14 Vorlagen war er allein an fast 40 Prozent aller Ulmer Tore beteiligt. Sein Marktwert erhöhte sich bei den Spatzen in dieser Saison von anfangs 300.000 auf mittlerweile 450.000 Euro. Tendenz steigend. 

Ausgezeichnet werden Wörle und Scienza am Samstag im Donaustadion

Es gibt bei dieser Abstimmung durchaus Parallelen zur Vorsaison: Auch im Sommer 2023 hatte sich mit der SV Elversberg ein Aufsteiger aus der Regionalliga auf Anhieb zum Meister gekürt, stellte damals mit Nick Woltemade und Horst Steffen den Spieler und Trainer der Saison in der 3. Liga. Offiziell ausgezeichnet werden Scienza und Wörle am Samstag nach dem letzten Heimspiel gegen den SC Verl (13.30 Uhr) im Rahmen der Meisterehrung im Donaustadion. Nach dem Spiel ist auch die offizielle Meisterfeier der Ulmer auf dem Münsterplatz geplant.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.