Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Lokalsport
  4. Ulm: Jetzt will er mit Ratiopharm Ulm deutscher Meister werden

Ulm
15.05.2024

Jetzt will er mit Ratiopharm Ulm deutscher Meister werden

Trevion Williams war „ein bisschen enttäuscht“ davon, dass er bei den MVP-Wahlen leer ausging. Jetzt will er mit seiner Mannschaft einen viel wichtigeren Titel gewinnen. Foto: Imago/Harry Langer
Foto: IMAGO/H. Langer

MVP ist Trevion Williams nicht geworden, dafür will er einen viel wichtigeren Titel gewinnen. Dass es mit ihm in Ulm ein Wiedersehen gibt, das dürfte ausgeschlossen sein.

Ein Medientraining, also eine Übungseinheit mit Journalisten in der Halle, veranstaltet Ratiopharm Ulm meistens zweimal pro Saison. Bevor es im Herbst losgeht und bevor die Play-offs beginnen. Am Mittwoch war es im Orange-Campus wieder so weit und wie immer bei solchen Gelegenheiten wussten die professionellen Beobachter und Beobachterinnen, dass nach dem Sommer nicht alle Spieler zurückkommen werden. Sportdirektor Thorsten Leibenath gibt eine vorsichtige Prognose ab: „Die Chance ist bei den deutschen Spielern sicher größer als bei den internationalen.“

Hoffnung auf ein Wiedersehen gibt es also etwa bei Tommy Klepeisz und Robin Christen, deren Verträge auslaufen. Der Kapitän und der Co-Kapitän sagen erwartungsgemäß wenig zu diesem Thema. Sie verweisen auf die Gespräche zwischen ihren Beratern und dem Verein. Und sich versichern, dass sie sich jetzt voll auf die Viertelfinalserie der Play-offs gegen Würzburg konzentrieren, die am Samstag (18.30 Uhr) und am Montag (19 Uhr) mit zwei Heimspielen beginnt. Fraglich ist ein Wiedersehen mit Juan Nunez und Pacome Dadiet, die sich für die Drafts in der NBA angemeldet haben und also künftig in der besten Liga der Welt spielen wollen. In beiden Fällen könnte sich allerdings ein Hintertürchen zurück nach Ulm auftun. Leibenath erinnert daran, dass sich immer wieder zwar ein NBA-Verein die Rechte an einem Spieler sichert, den aber zunächst noch sozusagen irgendwo in Europa parkt und die weitere Entwicklung abwartet. Am kostengünstigsten und sinnvollsten ist so etwas an dem Standort umzusetzen, an dem dieser Spieler sowieso noch einen Vertrag hat.

Ratiopharm Ulm spielt gegen Würzburg

Völlig ausgeschlossen dürfte ein Wiedersehen mit Trevion Williams sein. Der mit Abstand beste Rebounder und zweiteffektivste Spieler der Basketball-Bundesliga wurde bereits mit Fenerbahce Istanbul und einigen anderen Euroleague-Vereinen in Verbindung gebracht. Außerdem läuft sein Vertrag aus. Leibenath stellt einen vielsagenden Vergleich an: „Vor einem Jahr hatte Bruno Caboclo noch einen Vertrag und nicht einmal er war zu halten.“

Bei allen Ulmer Spielern, aber ganz besonders bei Trevion Williams ist davon auszugehen, dass sie die Play-offs mit enormem Ehrgeiz in Angriff nehmen. Williams galt bei der Wahl zum wertvollsten Spieler (MVP) der Basketball-Bundesligisten als einer der Favoriten, bei der Abstimmung landete er dann aber nicht einmal unter den Top drei. Es gewann ausgerechnet Otis Livingston, der beim Viertelfinalgegner Würzburg spielt. „Ich gönne es ihm, er hat es sich verdient“, sagt Williams dazu: „Aber natürlich bin ich ein bisschen enttäuscht, das wäre jeder Spieler an meiner Stelle.“ Aber nun geht es für ihn und die Mannschaft des deutschen Meisters Ratiopharm Ulm um einen viel wichtigeren Titel und Williams – ganz Amerikaner – lässt keinen Zweifel daran, dass er den maximalen Erfolg will. Dass nach einem Weiterkommen gegen Würzburg im Halbfinale wahrscheinlich der haushohe Favorit Bayern München warten würde, das interessiert ihn dabei nicht: „Wir wissen, dass wir jeden Gegner schlagen können. Wir haben vor niemandem Angst.“ 

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.