Newsticker
Wolodymyr Selenskyj telefoniert erneut mit Bundespräsident Steinmeier
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Neuer Roman: Die tragische Geschichte einer Giftmörderin

Ulm
29.04.2022

Neuer Roman: Die tragische Geschichte einer Giftmörderin

Die Stuttgarterin Christiane Weber-Bock bei der Lesung in der Familienbildungsstätte in Ulm.
Foto: Florian Arnold

Die Stuttgarterin Jutta Weber-Bock hat sich für ihren Roman "Das Vermächtnis der Kurfürstin" umfassend mit der Geschichte Ulms und Neu-Ulms im 19. Jahrhundert beschäftigt.

„Möglicherweise Tonnen von Büchern“ habe sie zur Recherche ihres Historien-Epos durchgearbeitet, mutmaßt Autorin Jutta Weber-Bock. Für "Das Mündel des Hofmedicus", „Das Vermächtnis der Kurfürstin“ sowie den noch nicht publizierten dritten Teil recherchierte die Stuttgarterin rund 15 Jahre. Auslöser für diese Arbeit, die sie auch mehrfach in unsere Region führte, war die Entdeckung der realen Figur der Giftmörderin Christiane Ruthardt. Sie war die letzte Person, die im damaligen Württemberg hingerichtet wurde.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.