Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Sie bringen im Zweiten Weltkrieg verlorene Kunst zurück – dieses Mal nach Ulm

Ulm
28.07.2022

Sie bringen im Zweiten Weltkrieg verlorene Kunst zurück – dieses Mal nach Ulm

Eva Leistenschneider vom Museum Ulm nimmt neun historische Münzen und eine Holzfigur von Anna Bottinelli und Dorothee Schneider von der Monuments Men and Women Foundation entgegen.
Foto: Franziska Wolfinger

Plus Die Monuments Men hatten im Zweiten Weltkrieg die Aufgabe, Kunst zu retten. Eine Stiftung trat ihre Nachfolge an. Nun sind Ulmer Raritäten in den USA aufgetaucht.

Gegen Ende des Zweiten Weltkriegs drängt die Zeit. George Clooney in der Rolle des Frank Stokes liefert sich ein Wettrennen mit den Sowjet-Armeen. Es geht um Kunst und Gold von unschätzbarem Wert, welche von den Nazis geraubt und in einem alten Salzbergwerk verstaut wurden. Es war Aufgabe der Monuments Men - eine Truppe von Museumsdirektoren, Kuratoren, Kunsthistorikern und Architekten - Kunstschätze aus dem Krieg zu retten. Die Monuments Men and Women Foundation hat nicht nur Regisseur Clooney bei seinem Kinofilm beraten, sondern trägt auch das Erbe der historischen Monuments Men weiter - und stattete nun auch dem Museum Ulm einen Besuch ab.

Die Monuments Men, hier ein Bild aus dem gleichnamigen Kinofilm von 2014, hatten im Zweiten Weltkrieg die Aufgabe, Kunstwerke vor dem Krieg zu retten.
Foto: Twentieth Century Fox/dpa

Ob das legendäre Bernsteinzimmer oder Franz Marcs "Turm der blauen Pferde": Zig wertvolle Gemälde, Skulpturen und andere Schätze sind mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs verschwunden. Dazu kommen noch zahllose weniger berühmte oder teure Werke, die gar niemand vermisst - so wie die neun Münzen und die Berblinger-Skulptur, die Anna Bottinelli im Namen der Foundation nun stellvertretend dem Museum Ulm übergeben hat.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.