Newsticker
Rund 260 ukrainische Soldaten können Asow-Stahlwerk verlassen
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Streit nach Diebstahl eskaliert: 18-Jährige tritt auf 16-Jährige ein

Ulm
06.05.2022

Streit nach Diebstahl eskaliert: 18-Jährige tritt auf 16-Jährige ein

Die Bundespolizei ermittelt nach dem Vorfall am Ulmer Hauptbahnhof wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.
Foto: Jens Büttner, dpa (Symbolbild)

Zwei junge Frauen leisten sich am Ulmer Hauptbahnhof eine Keilerei. Die 16-Jährige muss ins Krankenhaus. Grund des Streits war wohl ein zuvor begangener Diebstahl.

Am Ulmer Hauptbahnhof ist es Mittwochabend zu einer Auseinandersetzung zwischen einer 16-Jährigen und einer 18 Jahre alten Frau gekommen. Die 16-Jährige musste anschließend ins Krankenhaus.

Nach bisherigen Informationen der Bundespolizei gerieten die beiden deutschen Staatsangehörigen gegen 21.45 Uhr zunächst in einen verbalen Streit. Der Grund sei nach derzeitigem Kenntnisstand der Ermittler zufolge Uneinigkeit bezüglich eines zuvor begangenen Diebstahls gewesen.

Streit in Ulm: 16-Jährige muss ins Krankenhaus

Die im Alb-Donau-Kreis wohnhaften Beschuldigten sollen sich dann offenbar auch noch körperlich attackiert haben. Die 18-Jährige soll die jüngere Kontrahentin zu Boden gerissen und dort auf sie eingetreten haben.

Eine alarmierte Streife der Bundespolizei konnte die beiden Beteiligten noch im Hauptbahnhof antreffen und einer Kontrolle unterziehen. Die 16-Jährige wurde zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Gegen beide ermittelt die Bundespolizei nun unter anderem wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.