Newsticker
Ukraine erhält im Juli erste Gepard-Panzer aus Deutschland
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: "Operette extrem" am Theater Ulm ist extrem unterhaltsam

Ulm
08.04.2022

"Operette extrem" am Theater Ulm ist extrem unterhaltsam

Elke Kottmair und Gaetan Chailly zeigen bei Operette extrem ihr gesamtes komödiantisches Talent.
Foto: Jochen Klenk

Plus Während der Pandemie war vieles nicht möglich. Auch diese Revue ist quasi aus der Not entstanden, als Ersatz für einen gestrichenen Operettenabend. Dafür ist sie umso amüsanter.

Auf den gedruckten April-Programmen des Theaters Ulm steht noch die Uraufführung von Benjamin Künzels Operettenabend "Lippen schweigen" im Podium, der die Operette zwischen ihrer goldenen Ära und der NS-Umgestaltung ab 1933 unter die Lupe nehmen wollte. Doch Corona machte einen Strich durch die Uraufführung - und Künzel das Allerbeste aus der Situation: Aus der schnellen Umplan-Notwendigkeit wurde "Operette extrem", ein sehr amüsanter Operettenabend, der gerade das aufs Korn nimmt, was die Pandemie in der Kunst angerichtet hat.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.